Audio

Divine Souls “Embodiment” 3/6

31.08.2001 Markus Wedig

Eine zeimlich zwiespältige Sache, die uns Divine Souls da mit ihrer CD ?Embodiment? da vorsetzen! Auf der einen Seite machen die guten Melodic Death Metal, der mit tollen Melodien, der richtigen Härte und guten Songs genau das richtige Headbangerfutter darstellt. Auf der anderen Seite muß man aber zugeben, daß sich Divine Souls fast 1:1 wie In Flames zu ?Colony?-Zeiten anhören. Man legt die CD ein… Weiterlesen »

Audio

Crysalis “Ein Mittsommernachtsmord”

31.08.2001 Markus Wedig

Ein Mittsommernachtsmord ist mal wieder eine von den Scheiben, die sich allen gängigen Vergleichen entziehen und die sehr eigenständig ihr Ding durchziehen. Nach eigenem Bekunden geht es bei dem Trio Crysalis vornehmlich um die textlichen Konzepte, die dann mit den passenden musikalischen Kompositionen versehen werden. Diese fallen dabei aber generell ganz unterschiedlich aus, auch wenn sich die S… Weiterlesen »

Audio

Enthroned “Armoured Bestial Hell” 5/6

31.08.2001 ori

Der Hass hat einen Namen und kommt aus Belgien, geifernder “Gesang”, absoult krank, dazu pfeilschneller Black Metal, der nur ab und an in der Geschwindigkeit runtergeschraubt wird. Das 4. Album der seit 1993 existierenden Band erscheint mir wie eine gelungene Kreuzung von Darkthron, Possesed und einem angeschossenen Stachelschwein. Also jede Menge “Old School” Anteile, schön schräge Gitarrensoli … Weiterlesen »

Audio

Cursing Eye “Manipulated by Opposites”

31.08.2001 ori

Das interessanteste Demo was mir dieses Mal zugedacht worden ist, ist wohl “Manipulated by Opposites” von der französischen Band “Cursing Eye”. Die Musikrichtung hier anzugeben fällt schwer, spielt die Band doch eine Mischung aus Black-Death Metal und Industrial mit symphonischen Keyboardzwischenstücken. Die Industrialeinlagen sind allerdings bei weitem nicht so dominant wie z.B. beim neusten Werk… Weiterlesen »

Audio

Deiception “Undersun”

31.08.2001 ori

“Sophisticated Black Arts” wird hier in ca. 24 Minuten und 6 Songs geboten. Das Ganze soll eine Symbiose aus aggressivem Metal, sphärischen Keyboards und den Einflüssen klassischer bzw. romantischer Komponisten sein. Die klassischen Einflüsse beschränken sich allerdings auf die obligatorischen Keyboardmelodien, die man schon dutzendfach gehört hat.
Als Anhaltspunkt sei das Werk “Nexus Polaris” von… Weiterlesen »

Audio

Dissociation “Schwarzer Ritus”

31.08.2001 ori

Aus Lüneburg stammt diese seit 1996 bestehende Formation und liefert mit “Schwarzer Ritus” ihr zweites Demo ab. Geboten werden 9 Songs plus Intro (ca. 45 min.) Keyboard unterstützter “Black Metal” mit deutschen Texten, deren Inhalt mir aber trotzdem versagt geblieben ist. Auffallend ist das Keyboard, welches öfter eher in Richtung Piano tendiert und der Musik dadurch ein besonderes Merkmal aufset… Weiterlesen »

Audio

Zorn “Schwarz Metall” 4/6

31.08.2001 ori

Aus dem Hause “Last Episode” hätte ich eine solche Veröffentlichung nun nicht gerade erwartet. Zorn spielen “grimmigen Terror Black Metal” will heissen es geht verdammt in Richtung Gorgoroth (alte selbstverständlich) und Darkthron. Die Anleihen an “Transilvanian Hunger” gehen so weit, dass man neben dem “Sound” auch noch das plötzliche Abbrechen der Songs am Ende übernommen hat was auch hier noch … Weiterlesen »

Interviews

Xenomorph Interview

31.08.2001 Markus Wedig

Einer der besten Newcomer dieses Jahres mit einem riesen Album im Gepäck sind für mich ganz klar Xenomorph mit „Baneful Stealth Desire“. Die Holländer verpacken Death, Thrash und Black Metal zu einer wahrlich explosiven Mischung. Was subparallele Galaxien aber mit der Entstehung des Albums zutun haben, lest ihr besser selbst nach. Weiterlesen »

Audio

Hidden in the Fog “Promo 2001” 6/6

31.08.2001 ori

Dieses Demo mag den einen oder anderen deprimieren, vor allem wenn er sich als Mitglied einer Nachwuchsband wiederfindet, die melodischen keyboardunterstützten Black Metal spielt und versucht einen Plattenvertrag zu erhaschen. Das dieser Markt hoffnungslos überfüllt sein muss zeigt die Tatsache, dass “Hidden in the Fog” noch keinen Deal haben. Allerdings wird sich dieses hoffentlich bald ändern, i… Weiterlesen »

Audio

Grimburg “The beginning”

31.08.2001 ori

Nach dem Ableben seiner langjährigen Band (Cruise Missile?) versucht es T.Selzer nun im Alleingang mit dem Projekt “Grimburg”. Die gut produzierte und recht professionell eingespielte CD bietet 28 Minuten lang ein Gemisch aus Black-, Doom- und Death-Metal, Das Ganze kann man sich als eine Art “Summoning in Zeitlupe” vorstellen. Bleischwer, schleppend, mit viel Atmosphäre und teilweise hypnotisch. … Weiterlesen »

Audio

Legion “Redeemer” 6/6

31.08.2001 ori

Legion stammen aus Vacha (Deutschland) und sollten nicht mit den Schweden gleichen Namens verwechselt werden, deren aktuelles Demo zur Verwirrung als ersten Titel den Song “Redeemer” beinhaltet. Legion dürften dem ein oder anderen eher von diversen Samplerbeiträgen bekannt sein. Bei diesen handelte es sich jedoch, sofern ich das überblicken kann, um Beiträge vom zweiten Demo “Dawn of the cursed se… Weiterlesen »

Audio

Black Jade “Holocaust 666”

31.08.2001 ori

Ja nur herein Jungs und Mädels zum genüsslichen Anhören des Demos der schweizer Black Metal Band “Black Jade”. Das Gehirn gebt ihr besser gleich am Eingang ab, das entstandene Vakuum ist tunlichst mit Bier aufzufüllen. In diesem Zustand legen wir nun die Demo CD ein und vernehmen Kriegsgemetzel inklusive Maschinengewehr, metallischem Gerassel und schreiende Menschen, höhö, geil ey. Dann gehts los… Weiterlesen »

Audio

Funebris “Triumph of the everlasting fire” 2/6

31.08.2001 ori

Keine Keyboards, keine Schnörkel dafür harten kompromisslosen Black Metal spielt das Quartett “Funebris” aus Bayern. Dagegen ist nichts einzuwenden, das Resultat ihres Versuches ist aber gelinde gesagt tot langweilig. Keine Wiedererkennungsmöglichkeit, kaum Melodien die sich irgendwie festsetzen , dafür ca. 45 Minuten einfallslosen Black Metal aus denen nur der letzte Song u.a. mit seinem ruhiger… Weiterlesen »

Audio

Mor Dagor “Bloodstream”

31.08.2001 ori

Ah, die Fliegerbombe auf dem Cover lässt auf einen herzhaften Geschwindigkeitspegel hoffen. In Verbindung mit den Logo der Band und dem Titel lässt sich schon eine gewisse Verwandtschaft mit einer Panzerdivision schliessen. Geschwind auf “Play” gepatscht und schon fliegen einen 6 Song Bomben und ein, aus einer Luftsirene, Industrialsound und einem Keyboard bestehenden Intro um die Ohren. Knüppelha… Weiterlesen »

Audio

Arcana XXII “Barren Land”

31.08.2001 Markus Wedig

Es gibt mal wieder einen weißen Fleck auf der Metalweltkarte weniger zu verzeichnen. Denn nun hat also auch Namibia seine Metalband und eine recht gute sogar noch dazu. Dabei ist das Debutalbum ?Fallen From Grace? von Arcana XXII aus dem Jahre 1998/99 auch die erste Metal Scheibe, die jemals in Namibia produziert wurde. Geboten bekommt man von dem Fünfer auf ?Barren Land? dabei anspruchsvollen, ab… Weiterlesen »