Mor Dagor “Bloodstream”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Ah, die Fliegerbombe auf dem Cover lässt auf einen herzhaften Geschwindigkeitspegel hoffen. In Verbindung mit den Logo der Band und dem Titel lässt sich schon eine gewisse Verwandtschaft mit einer Panzerdivision schliessen. Geschwind auf “Play” gepatscht und schon fliegen einen 6 Song Bomben und ein, aus einer Luftsirene, Industrialsound und einem Keyboard bestehenden Intro um die Ohren. Knüppelharter Black Metal der wie schon vermutet in Richtung Marduk und Co. tendiert. Die Produktion ist etwas dumpf ausgefallen, trotzdem weiss dieses Werk zu gefallen. Die Stimme hört sich an wie der gute alte Tom Angelripper in fiesen Black Metal Gefilden und bestätigt wieder einmal meine Theorie, dass es wohl doch fundamental auf die bevorzugte Biersorte des Sängers ankommt wenn es so richtig gut klingen soll. Auf das die Jungs sich noch ein paar Stauder Pils hinter die Binsen kippen. Ach ja, Ende des Jahres soll es ein “full length” Album der Essener geben. Bis dahin gibt es diese selbst produzierte CD für 15,-DM unter: Mor Dagor, P.O. Box 220132, 45066 Essen oder unter webmaster@mor-dagor.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*