Dissociation “Schwarzer Ritus”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Aus Lüneburg stammt diese seit 1996 bestehende Formation und liefert mit “Schwarzer Ritus” ihr zweites Demo ab. Geboten werden 9 Songs plus Intro (ca. 45 min.) Keyboard unterstützter “Black Metal” mit deutschen Texten, deren Inhalt mir aber trotzdem versagt geblieben ist. Auffallend ist das Keyboard, welches öfter eher in Richtung Piano tendiert und der Musik dadurch ein besonderes Merkmal aufsetzt. Die Gruppe bezeichnet sich selber als Black Metal Band, da Blastbeats eher Mangelware sind und das Ganze grösstenteils im unteren Geschwindigkeitsbereich angesiedelt ist würde Black-Gothic Metal wohl eher zutreffen. Zu den gemässigt gekreischten Vocals mischt sich dann und wann ein tieferes Grunzen, welches mich allerdings nicht vom Hocker haut.
Die 16 Spur-Aufnahme ist für eine Eigenproduktion recht gut gelungen und geht für ein Demo vollkommen in Ordnung.
Das doch ganz nette Teil, welches seine grossen Momente in den teilweise träumerischen ruhigen Passagen hat gibt es für gerade mal 7,-DM unter: Rene Krumstroh, Elbuferstr.86, 21395 Tespe/Avendorf, e-mail: ThetrueMayhemPFA@aol.com
3 Märker für Porto und Verpackung könnten natürlich auch nicht schaden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*