Audio

Bloodcraving “As Their Wrath Awoke” 4/6

04.11.2004 Michael Koenig

Bloodcraving wurden 2004 gegründet, doch längst klingen die Saarländer nicht mehr wie eine Mortician – Tribute – Band, sondern haben sich einer Mischung aus hauptsächlich oldschool wirkendem Death Metal und teilweise miteingebrachten melodischen Black Metal Anleihen verschrieben (z.B. bei „Gathering of Sins“ ab ca.2:19-3:05 Min). Anders ausgedrückt, so wie die Bands es selbst auf der Hompage un… Weiterlesen »

Audio

Dissident Aggressor “Where Life Means Nothing”

04.11.2004 Philip Schnitker

Dieses italienische Trio wird mit diesem Demo erstmalig vorstellig, obwohl es sich bei den Musikern keineswegs um Neulinge handelt. So spielte der Gitarrist früher bei den italienischen Undergroundhelden Orthodox. Mit einem Durchschnittalter von 32 sind die Jungs auch nicht mehr die allerjüngsten Metaller auf Gottes grüner Erde. Doch nun zur Musik selbst: Hier wird dem Old School- Todesblei der Ma… Weiterlesen »

Audio

Medusa’s Child “Immortal…Mind Cohesion” 3/6

04.11.2004 Philip Schnitker

Manchmal kann der erste Blick ganz schön täuschen: Vom Cover her hätte ich auf eine Gothic-Band getippt, aber weit gefehlt!! Nach einem schön atmosphärischen, aber doch recht unmetallischen Intro geht es mit “Mother Earth” (Nein, kein Within Temptation-Cover!!) dann doch sehr amtlich los. Dieser überlange, epische Track verbindet auf vorzügliche Weise klassischen, knackigen Ohrwurm-Hard Rock mit s… Weiterlesen »

Audio

Memorized Dreams “Theater of Life” 5/6

04.11.2004 Christian Lau

Melodischer Power Metal, der nach einem athmosphärischen, leicht bösartigen Intro über einen niederbricht, und mich zunächst einmal sofort an die zweite Sahara-Scheibe erinnert. Glücklicherweise ist dies aber dann auch die einzige Erinnerung an die längst verflossenen Amis, denn im Anschluss werden über die Gitarren geklatschte Keyboards weitgehend vermieden und stattdessen wird die Walze losgesch… Weiterlesen »

Audio

Asperity “The Final Demand” 4/6

03.11.2004 Christian Lau

Asperity ist die neue Band zweier ehemaliger Steel Attack-Musiker, Petri Kuusisto und Stefan Westerberg, die diese Combo ja ursprünglich verließen, um sich zukünftig verstärkt ihren Aktivitäten bei den etwas derberen Carnal Forge widmen zu können, aber wie das nun einmal bei unseren Freunden aus dem rauen Norden so ist: Wem reicht da schon eine Band? Das immense Songmaterial, das man im Laufe eine… Weiterlesen »

Audio

Heimdall “Hard as Iron” 4/6

03.11.2004 Christian Lau

Auch auf ihrem vierten Scheibchen setzen die Italiener fort, was sie bisher getan haben: stampfende Power Metal-Hymnen mit pathetischen, stets eine knappe Terz höher gesungenen Chören, die samtig in vereinzelte Keyboardeinsprengsel eingebettet werden. Für den, der’s so mag, also eine rechte Investition. Schwächen durchziehen das Album an keiner Stelle, es dröhnt von vorne bis hinten amtlich, und m… Weiterlesen »

Audio

Celesty “Legacy of Hate” 3/6

03.11.2004 Christian Lau

Dass der finnische Winter lang und dunkel ist, wissen wir alle, und dass der soeben den Kinderschuhen entstiegene Metaller zum Rollenspiele neigt, ebenso. Da liegt es für denjenigen, der zugleich noch Musikus ist, natürlich nahe, gleich einen kleinen Roman zu schreiben und diesen zu vertonen, um seine stählernen Brüder an seinen Welten teilhaben zu lassen. Ich habe nicht versucht, die Wörter zu zä… Weiterlesen »

Audio

Hirax “Barrage of Noise” 6/6

03.11.2004 Christian Lau

Tja, alte Bay Area-Recken sterben entweder zu früh oder ändern sich einfach nie (OK: Es gibt Ausnahmen). Den letzten Fall gilt’s bei den Kaliforniern von Hirax zu konstatieren, die mit ihrem mir hier vorliegenden, mittlerweile ja auch schon seit drei Jahren in der Welt umherschwirrenden Album (Steht demnach jetzt eine Europa-Veröffentlichung an? Oder ist es nur eine CD-Neuauflage – man möge mir me… Weiterlesen »

Interviews

Jim Petkoff (RAVEN BLACK NIGHT und THE LOVING TONGUE) Interview

03.11.2004 Philip Schnitker

Von einem Kumpel aus Melbourne erhielt ich vor ein paar Wochen den Tip, mal die in Adelaide ansässigen Bands RAVEN BLACK NIGHT und THE LOVING TONGUE anzutesten. Flugs kontaktierte ich JIM PETKOFF, seines Zeichens Sänger und Gitarrist beider Bands. Da mir die Musik außerordentlich gut gefiel, beschloß ich, Jimiboy zu einem Wortduell herauszufordern. Jim unterhielt sich mit mir ausgiebigst über Musik, Australien, Kultur, unzuverlässige Drummer, Alkohol, hübsche Frauen und vieles mehr. Dabei hatte Jim nicht nur sinnlose Allgemeinplätze zu vergeben und hat nicht nur hohle Phrasen gedroschen. Er hatte echt viel zu sagen und was er so losgelassen hat, hatte immer Hand und Fuß. Wir hatten ein echt spannendes und nettes Gespräch, welches am Ende seeeeehr lang geworden ist. Da ich es aber durchweg spannend fand, wollte ich es nicht kürzen. Lest selbst, was dabei herausgekommen ist… Weiterlesen »

Interviews

Sotajumala Interview

03.11.2004 Michael Koenig

Sotajumala aus Finnland fallen stilistisch mit ihrem floridianisch geprägten Death Metal gänzlich aus dem Raster momentaner finnisher Outputs von Bands wie Children Of Bodom, Ensiferum, Norther, Wintersun, etc. Auf dem Debütalbum Sotajumalas ”Death Metal Finland” lassen sich da schon eher Einflüsse á la Morbid Angel ausmachen. Doch was bedeutet Sotajumala eigenntlich? Weshalb spielen die Jungs US Death Metal wenn sie aus Finnland kommen. Warum wurden die Texte nicht aus dem Finnischen ins Englische übersetzt, worum geht es in den Texten? Fragen über Fragen auf die Kose Orbinski, seines Zeichens Gitarrist und Gründungsmitglied, Antworten weiß… Weiterlesen »

Interviews

Torsofuck Interview

03.11.2004 Michael Koenig

Achtung!!! Leser unter 18 Jahren sollten das folgende Interview am besten gar nicht oder nur unter Aufsicht einer Erziehungsberechtigten Person lesen. Alle anderen Schweinebacken können weiterlesen. Brachial, guttural und für einige jenseits des „guten Geschmacks“, so könnte man kurzerhand die kompromisslose finnische Death/Grind Kapelle Torsofuck charakterisieren. Weiterlesen »

Audio

Beneath Flowers “First Steps….In Light”

03.11.2004 Philip Schnitker

Jedes Genre erreicht irgendwann einen Punkt der Übersättigung. Zu viele Veröffentlichungen, zuviel Mittelmaß, das alles führte schon bei so manchem Teilgebiet unserer geliebten Musik zum Kollaps. Ein recht aktuelles Beispiel ist der sogenannte “Melodic Death Metal”. Bands, die gemäßigten Death Metal mit einer Überdosis Melodien füttern und dann am Ende wie ein total austauschbarer Klon klingen, gi… Weiterlesen »

Audio

Nachtfalke “Doomed to die” 5/6

03.11.2004 Jens Schreiber

Schlachtengetümmel, immer wieder der Aufruf zum Kampfe, unendlich weit klingen-de Hymnen- all das bildet den Grundstoff für dieses Album, das sich thematisch, wie sollte es auch anders sein, der germanischen Mythologie widmet. Man hält sich dabei aber nicht mit der Erzählung der alten Sagen auf- die kann man ja schließlich in der Edda und in tausend anderen Büchern nachlesen-, sondern man beschäft… Weiterlesen »

Audio

Nocte Obducta “Nektar (Teil 1: Zwölf Monde, eine Hand voll Träume)” 5/6

03.11.2004 Jens Schreiber

Circa zwei Jahre sind seit dem letzten Album vergangen bis nun dieser fünfte Longplayer der deutschen Kultband erscheinen konnte, die ja für ihre außerordentliche Experimentierfreudigkeit im Bereich des avantgardistischen Black Metals bekannt ist. Dies fällt besonders immer wieder im Sound und natürlich in der Musik zwischen den einzelnen Alben auf. Auch bei „Nektar- Teil 1“ gibt man sich Mühe, ni… Weiterlesen »

Audio

Machine Men “Scars and Wounds” 4/6

03.11.2004 Christian Lau

Hoppla, hat’s den mythischen Rick nach der Trennung von den Stahlproheten etwa nach Finnland verschlagen und er sich den urfinnischen Künstlernamen Antony verpasst? Und verbirgt sich hinter dem Pseudonym Turbo J-V etwa doch Hr. Kachisky selbst? Lauter ungelöste Fragen. Dem Labelinfo zufolge stammen die Jungs jedenfalls aus Mittelfinnland, und sie spielen, wie der ein oder andere ob meiner Vergleic… Weiterlesen »