Audio

Arise “Kings of the Cloned Generation” 4/6

04.03.2004 Kai Scheiffele

Hat nun die Debatte um therapeutisches und reproduktives Klonen sogar Bands der härteren Gangart erfasst und zum Intervenieren in Form extremer Musik bewegt? Könnte man meinen, ist aber nicht so. Doch sollte es wirklich in absehbarer Zeit eine geklonte Deathmetal-Generation geben, so dürften sich Arise bei aller Bescheidenheit zu der Riege der Könige aufschwingen. So ist Kings of the Cloned Genera… Weiterlesen »

Audio

Thyrane “Hypnotic” 5/6

04.03.2004 Kai Scheiffele

Rammstein paart sich mit The Kovenant zu besten ‘Animatoric’-Zeiten. Hat man nach dem ersten Hören einmal diesen Eindruck gewonnen, wird man ihn so schnell nicht mehr los. In den Rhythmen findet man immer wieder Elemente wie man sie auch problemlos zu ‘links, zwo, drei, vier’ ansiedeln könnte. Gleichzeitig wird man aber von synthetischen Melodien eingehüllt wie man sie aus Kovenant Songs des vorle… Weiterlesen »

Audio

Mass Murder Machine “Receive Your Death”

04.03.2004 Kai Scheiffele

Ja, bei Mass Murder Machine da hört man wirklich ein Enthusiasmus und die Begeisterung einer ganz frisch gegründeten Band. Mit Aggression legen die fünf Ruhrpöttler ein angenehm schnelles Tempo vor, wobei sich Gitarren und Drums teilweise ein bandinternes Wettrennen zu liefern scheinen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist zwar der Gesang von Sänger Michael, doch wenn man Receive Your Death einige Male h… Weiterlesen »

Audio

Juicy Junk “Mission Sungun” 3/6

04.03.2004 Kai Scheiffele

Das Düsseldorfer Quintett ‘Juicy Junk’ hat es sich auf die Fahnen geschrieben, sich in Sachen musikalischer Kreativität nicht einengen zu lassen. Und dementsprechend experimentell und abwechslungsreich lässt sich das Debütalbum ‘Mission Sungun’ nicht wirklich in eine Schublade einordnen. Einzig Parallelen zu ähnlich motivierten Bands wie ‘Disharmonic Orchestra’ oder insbesondere auch ‘Waltari’ las… Weiterlesen »

Audio

Esqarial “Inheritance” 6/6

04.03.2004 Kai Scheiffele

Die Größen aus den 80ern erwachen unter dem Einfluss der 90er zu etwas noch Größerem. So, oder ähnlich könnte meine Zusammenfassung zu Esqarials neuestem Werk Inheritance klingen. Denn Esqarial (mittlerweile auch schon seit über 10 Jahren aktiv) verstehen es musikalische Spielfreude wie Blind Guardian zu ‘Follow the Blind’-Zeiten und Perfektion in den Soli (eines Steve Vais würdig) mit temporeiche… Weiterlesen »

Audio

Final Cry “Wolves Among Sheep” 4/6

04.03.2004 Kai Scheiffele

Melodic Trash aus Niedersachsen, die Dritte. Final Cry zeigen sich nunmehr kurz vor ihrem 15-jährigem Bestehen extrem vielseitig und als Harmonie diversester Gegensätze. So beschreiben sie ihren Stil absolut zutreffend als rau, schnell und hart auf der einen, und melancholisch und nihilistisch auf der anderen Seite. Des weiteren ist mir meines Wissens nach auch bisher noch keine so Trash-lastige B… Weiterlesen »

Audio

Bellgrave “Promo 2003”

04.03.2004 Kai Scheiffele

Da les ich Rock/Rock n Roll mit Metaleinflüssen in der Selbstbeschreibung der Band Bellgrave, denke mir ‘hmm..’ und kann mich einer gewissen negativen Voreingenommenheit nicht erwehren. Doch was ich die nächsten knapp 24 Minuten in Form von sieben Songs präsentiert bekomme empfinde ich als überraschend gelungen und angenehm zu Hören. Klar reißen Bellgrave mit dieser Promo CD keinen eingefleischten… Weiterlesen »

Audio

Forlorn “Hybernation” 3/6

04.03.2004 Kai Scheiffele

Tja, auf Hybernation zeigen sich Forlorn meiner Meinung nach nicht gerade von ihrer besten Seite. Ein altbekanntes Dilemma wirft seine Schatten über das musikalische Schaffen von fünf erfahrenen Musikern. Ein jeder einzelne ist ein wahrer Virtuose an seinem Instrument, doch das Gesamtwerk versackt in etwas zuviel Tamtam! So sind die Synthesizer Parts von B.Lònafell wirklich ein Ohrenschmaus sonder… Weiterlesen »

Audio

The Monolith Deathcult “The Apotheosis” 6/6

04.03.2004 Kai Scheiffele

Kaum eingeschaltet, bleiben einem gerade mal 17 Sekunden Intro, bevor ‘The Monolith Deathcult’ in einer gnadenlosen Brutalität zum fast 40minütigen Großangriff auf das Trommelfell ansetzten. Bereits nach wenigen Takten wird klar, hier handelt es sich um härtest möglichen Deathmetal a la ‘Nile’. Dieser Eindruck bleibt auch wirklich kontinuierlich bis zum letzten Takt bestehen. Hochgeschwindigkeit, … Weiterlesen »

Audio

Cities Of Sleep “Fear:Suicide:Life” 3/6

10.02.2003 Kai Scheiffele

Fear:Suicide:Life ist das Debütalbum der 2001 gegründeten Band Cities Of Sleep. Musikalisch beschreibt sich die Band selber als Black-/ Deathmetal-Band mit Einflüssen diverser anderer Musikrichtungen. Beim Reinhören empfinde ich die Einflüsse insbesondere aus dem Gothik und Darkmetal fast als intensiver als die angepeilten primären Richtungen. Man hört zwar den Blackmetal noch sehr klar heraus, ab… Weiterlesen »

Audio

Aurora Borealis “Time, Unveiled” 4/6

10.02.2003 Kai Scheiffele

Aurora Borealis sind ein amerikanisches Duett, welches beim dänischen Label Diehard unter Vertrag steht. Der Cover wird von einem Wikingerschiff geziert, was aber nicht den Rückschluss zulässt, dass es sich bei Aurora Borealis um eine Viking-Metal Band klassischer Couleur a la Enslaved handelt. Nein, das Motiv ist eher auf das geschichtliche Interesse von Mastermind Ron (Gesang, Gitarre, Bass) zur… Weiterlesen »

Audio

Brave “Searching for the sun” 4/6

10.02.2003 Kai Scheiffele

Searching for the sun ist ein wahrer Ohrenschmaus für den Freund progressiven Metals. Selbst Rock und sogar Pop Einflüsse werden verbraten und trotzdem so aufbereitet, dass das gesamte Album nichts an Druck und Power vermissen lässt. Alle Instrumente von Gitarren über Schlagzeug bis hin zu Keyboard und Synth. sind gut und liebevoll eingespielt. Verantwortlich den besonderen Charme von Braves erste… Weiterlesen »

Audio

Recueil Morbide “Hurt By Human Race” 4/6

02.12.2002 Kai Scheiffele

C’est bon, c’est bon. Die fünf Franzosen von Recueil Morbide deathen auf Hurt By Human Race was das Zeug hält. Ohne besondere Höhen (aber eben auch ohne Tiefen) marschieren von den neun Songs selbst die beiden französischen Knüppel Divagation Esoterique und Tas De Chiennes über sämtliche sprachlichen Barrieren (dafür reicht mein Französisch beim besten Willen nicht) und hinterlassen einen durchweg… Weiterlesen »

Audio

Organ Harvest “Bowels Waltz”

02.12.2002 Kai Scheiffele

Boar, ein Album das die 27 Minuten Zeit die man reinsteckt echt nicht wert ist. Nach 16 Songs, und etwa genau so vielen Aspirin hat man echt genug. Als (bewusst) Grind-Unerprobter ist man, der Objektivität willen, zwar bestrebt dem Album eine Chance zu geben, aber nach dem zweiten Durchlauf ist dann endgültig Sense. Was bei den Franzosen von Organ Harvest vielleicht (?) noch ein wenig zur kurzze… Weiterlesen »

Audio

Noise Forest “Zero Existence”

02.12.2002 Kai Scheiffele

Laut Info hat die Band Noise Forest schon so einige Jahre auf dem Buckel und verflucht viele Line-Up-Wechsel hinter sich. Das tut der Musik aber keinen Abbruch. Im Gegenteil, man hat eher den Eindruck dass der aggro Hardcore (plus a Bisserl Death) auf der Maxi Zero Existence allen zeigen soll ?hey, wir lassen uns auch von den widrigsten Umständen nicht unterkriegen”. Und so kann Zero Existence mi… Weiterlesen »