Recueil Morbide “Hurt By Human Race” 4/6

Deadsun Records
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

C’est bon, c’est bon. Die fünf Franzosen von Recueil Morbide deathen auf Hurt By Human Race was das Zeug hält. Ohne besondere Höhen (aber eben auch ohne Tiefen) marschieren von den neun Songs selbst die beiden französischen Knüppel Divagation Esoterique und Tas De Chiennes über sämtliche sprachlichen Barrieren (dafür reicht mein Französisch beim besten Willen nicht) und hinterlassen einen durchweg positiven Eindruck. Hurt By Human Race ist wohl in erster Linie für die Freunde härterer Death-Gangart gedacht, doch ist das Gesamtwerk auf gar keinen Fall eintönig oder gar langweilig. Das liegt in erster Linie an der formidablen Gitarrenarbeit der beiden Leadgitarristen (!!) Panthus und Kemar. Einzig Sänger Mickey könnte sich für (hoffentlich baldige) Nachfolger vornehmen seinen Gesang etwas facettenreicher zu gestalten. Alles in allem kann ich aber eine Kaufempfehlung für Freunde von mitteleuropäischem Brutalo-Death geben. Vive la France.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*