Audio

Impure “In Disrespect To Mankind”

25.10.2002 Holger Speidel

Den bunten Reigen kaum nachvollziehbaren Songwritings eröffnet ein Intro, daß in seiner schlichten aber dennoch verheerenden Einfallslosigkeit nur schwerlich zu überbieten sein dürfte. Zäh dahin groovendes Introgedöns ist ja definitiv nichts Neues. Aber wenn man es mit einer grausigen Grabesstimme unterlegt, die wie Darth Vader auf LP klingt, bei der zudem irgendein Einfaltspinsel mittels schwitzi… Weiterlesen »

Audio

Garbage Disposal “Union Carbide”

25.10.2002 Holger Speidel

Meine Fresse! Ist das ein dümmliches Geklopfe. Die Tschechen prügeln sich ohne ein Fünkchen Sinn und Verstand durch ihre sieben Brocken frisch Erbrochenes. Ob die Produktion wirklich so widerwärtig ist kann ich nicht sagen, denn ich höre grippebedingt nur auf einem Ohr. Auf jeden Fall ist sie dem akustischen Karzinom in meinem Tapedeck nicht zuträglich. ‘Union Carbide’ lässt den Bericht im Stern ü… Weiterlesen »

Audio

Achromasia “Depravity Incarnate”

25.10.2002 Holger Speidel

Der Freudenbringer ist ‘Depravity Incarnate’ nicht unbedingt. Wenigstens schaffen es die Slowaken Grindcore zu machen, bei dem sich mir nicht die Nägel von den Zehen lösen. Man kann sich das Tape sogar mehrmals anhören ohne diese Musikrichtung verfluchen zu müssen. Aber alles in allem bleiben die fünf Songs einfach hektische Durchschnittskost, die man nach zwei Tagen vollständig vergessen hat. Und… Weiterlesen »

Audio

Necronomicon “Pharaoh Of Gods” 3/6

25.10.2002 Holger Speidel

Bei ‘Pharaoh Of Gods’ handelt es sich um einen Re-Release, da der Silberling schon im Jahre 1999 offiziell das Licht der Welt erblicken durfte. Das katastrophale Artwork der CD lässt mir das Blut in den Adern gefrieren, der Sound des duften Trios hingegen ist durchaus nicht von schlechten Eltern, obwohl man beim Sound einige Abstriche hinnehmen muß. Eine ziemlich abgespeckte Version von Morbid Ang… Weiterlesen »

Audio

Carcinosi “Drawned Through The Portal Of War”

25.10.2002 Holger Speidel

Ich habe zu diesem Teil leider absolut keine Informationen. Aber wenn das Carcinosis erstes Demo sein sollte, dann verneige ich mich gen Brasilia. Die Weltmeister warten mit einem ultraflotten Death Metal-Werk auf, daß sich durchaus hören lassen kann. Recht souverän prügeln sie sich durch das Old-School-Pflicht-Programm und überraschen in der Kür noch mit melodiösen Solis und einer gelungenen Akus… Weiterlesen »

Audio

Ram-Zet “Escape” 3/6

25.10.2002 Holger Speidel

Keinen allzu gewöhnlichen Stoff bieten uns Ram-Zet auf ihrem zweiten Werk ‘Escape’, nein, ganz und gar nicht. Die sechs Jungs und Mädels haben das Grundgerüst auf dem sie ihre gewöhnungsbedürftige Mucke zusammenpuzzeln, offensichtlich dem Black Metal entlehnt. Das macht sich in erster Linie nicht durch irgendwelches dumpfes Hochgeschwindigkeitsgeschepper, sondern eher durch eine etwas unterkühlte … Weiterlesen »

Audio

Mudslinger “Cover The Sun”

25.10.2002 Holger Speidel

Mir kam ja das kalte Grausen, als ich das Tape von Mudslinger zum ersten Mal in den Händen hielt. Irgendwie hat das Booklet in mir Vorstellungen von unsagbaren musikalischen Grausamkeiten geweckt. Naja, so schlimm sind die fünf Lieder dann doch nicht, zumindest habe ich schon unheimlich viele schlechtere Sachen gehört. Allerdings ist es nicht nötig über den stinknormalen Death Metal der Kapelle al… Weiterlesen »

Audio

High On Fire “Surrounded By Thieves” 1/6

19.10.2002 Holger Speidel

Oh Gott, oh Gott! Was ist denn das für ein Schweinkram? Motörhead, die mittlerweile angeblich ohne Warzen durch die Weltgeschichte torkeln, in Zeitlupe? Die Reunion eines vor zwanzig Jahren aufgelösten drittklassigen Black Sabbath-Verschnittes? Oder vielleicht doch ein paar zugekiffte Stoner-Rocker, die in ihrer Kindheit Venom ganz flott fanden? Im Prinzip auch nebensächlich, denn die schlecht pro… Weiterlesen »

Audio

Excommunion “Superion” 4/6

19.10.2002 Holger Speidel

Wer brutalen Death Metal bevorzugt, sollte Excommunion mal knapp 37 Minuten seiner kostbaren Zeit schenken. Denn das technisch ausgereifte Debüt der US-Amerikaner ist nicht von Pappe. Allerdings ist ?Superion? definitiv nichts für zartbesaitete Gemüter, denn das Teil wirkt ab und zu doch etwas hektisch und komplex, lässt dabei aber niemals die nötige Aggressivität vermissen. Ganz im Gegenteil! Ich… Weiterlesen »

Audio

Visceral Bleeding “Remnants Of Deprivation” 4/6

19.10.2002 Holger Speidel

Bei Visceral Bleeding handelt es sich um Schweden, die anders als ein Großteil ihrer Landsleute keinen Melodic Death oder Black Metal spielen, sondern eher so klingen als ob sie unter der Sonne Floridas dem Brutalo Death huldigen würden. Technisch versiert erinnern sie ein ums andere Mal an Suffocation oder Cannibal Corpse, und erreichen die Klasse der beiden genannten Combos auch annähernd, zumin… Weiterlesen »

Audio

Warfare Inc. “Madness Breeds Heroes & Here Is Your Hell”

24.05.2002 Holger Speidel

Die Schweden gehen auf ihrem Demo-Tape ganz schön brachial zu Werke. Was allerdings sofort negativ auffällt ist der schwächliche Gesang, denn der gute Mann klingt als ob er ganz schön zu kämpfen hatte während den Aufnahmen. Gequält und etwas kraftlos klingt das Gekeife das vielleicht wie bei At The Gates hätte klingen sollen. Ansonsten ist die Mucke des Quintetts eigentlich relativ überzeugend. Rä… Weiterlesen »

Audio

Elysaeon “Across The Horizons Flames”

02.05.2002 Holger Speidel

Das Demo der sechs Mannen bietet keyboardigen Midtempo-Death Metal, der gar melodiös um die Ecke kommt. Die Mucke an sich war in der Vergangenheit nicht unbedingt ein steter Quell der Freude und des euphorischen Mitschunkelns. Man erinnert sich mit Grausen an Kaspertruppen wie Crematory, die ja mittlerweile Geschichte sind, und es hoffentlich auch bleiben. Elysaeon hingegen spreche ich die polaris… Weiterlesen »

Audio

Sylva Mala “same”

02.05.2002 Holger Speidel

Den Italienern ist mit ihrer Debüt CD ein ziemlich guter Wurf gelungen. Das Quartett bietet auf ’Silva Mala’ einen melodischen und sehr flexiblen Death Metal, der bisweilen recht verspielt über die Alpen prescht. Dabei nutzen sie die komplette Bandbreite des modernen Metals. Hier jagen flotte At The Gates-Passagen träumerische Akustik-Parts. Von wüstem Geklopfe in Hasenfickgeschwindigkeit bis zu r… Weiterlesen »

Audio

Bizarr “The Last Sunset”

02.05.2002 Holger Speidel

Eines vorweg: Bizarr ist das schlechteste Stück Musik das ich in meinem bisherigen Leben ertragen mußte. Danke auch! Der Macher, der wohl unerkannt bleiben will nennt sich deshalb Regulus Noctis, was von einem ungeahnten kreativen Potential zeugt. Nennen wir ihn im weiteren Verlauf des Reviews der Einfachheit halber: Ernst Mosch! Denn der kommt auch aus Bayern, oder? Zumindest kann der wirkliche E… Weiterlesen »

Audio

Disillusion “Three Neuron Kings”

02.05.2002 Holger Speidel

Wow! ‘Three Neuron Kings’ ist eine der besten Eigenproduktionen die ich in der letzten Zeit in meine gierigen Pfoten bekommen habe. Denn die drei Leipziger Knaben verstehen es wirklich den werten Zuhörer zu fesseln. Durch eine Verschmelzung unterschiedlicher Stilmittel, sei es Thrashgeballer, zuckersüße Melancholieparts oder cleane Einsprengsel, erschafft das dufte Trio ein wahres Wechselbad der G… Weiterlesen »