Excommunion “Superion” 4/6

Empire Records
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Wer brutalen Death Metal bevorzugt, sollte Excommunion mal knapp 37 Minuten seiner kostbaren Zeit schenken. Denn das technisch ausgereifte Debüt der US-Amerikaner ist nicht von Pappe. Allerdings ist ?Superion? definitiv nichts für zartbesaitete Gemüter, denn das Teil wirkt ab und zu doch etwas hektisch und komplex, lässt dabei aber niemals die nötige Aggressivität vermissen. Ganz im Gegenteil! Ich habe schon seit längerer Zeit keine CD mehr gehört die eine so bitterböse Atmosphäre erzeugen kann. Der boshafte Grundtenor wird noch zusätzlich durch den sporadischen Einsatz von Black Metal-typischem Gekreische verstärkt. Virtuose Gitarrenklänge und melodische Solis sucht man auf ?Superion? vergebens. Ob Blastbeat, Midtempo oder Doompassagen, Excommunion erzeugen permanent einen gewaltigen Druck, der einem bisweilen beinahe die Schuhe auszieht. Es ist eben schlicht und ergreifend gut produzierter und herrlich lärmender Old School Death Metal. Zwar nichts wirklich besonderes, aber ich höre mir die CD gerne noch ein paar Mal an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*