Audio

Vintersorg “Visions from the spiral generator” 4/6

13.01.2003 Christoph S.

Und erneut wartet Vintersorg mit einem weiteren Geniestreich, es dürfte der mittlerweile 5. sein, auf. Wer die bereits erschienenen Werke sein eigen nennen darf, wird durch „Visions from the spiral generator“ nicht unbedingt überrascht sein, setzt doch „der Meister des skandinavischen Metals“(Bandinfo) altbewährtes fort. Ohrwurmmelodien mit hymnisch anmutendem Charakter, markanter Gesang, gelegent… Weiterlesen »

Audio

V.A. “Vönger – Durch gleißende Welten”

25.10.2002 Christoph S.

Vönger bezeichnet ein seit 1997 bestehendes Internetmagazin, welches sich hauptsächlich auf den Pfad des Black Metal spezialisiert hat. Mit „Durch gleißende Welten” schicken Vönger ihren bereits 3. Sampler ins Rennen, welcher sich layouttechnisch wirklich sehen kann und auch mit 7€ (inkl. Porto) in einem erschwinglichen Bereich liegt. Zu hören gibt es laut Info, 14 der besten (!) deutschen Undergr… Weiterlesen »

Audio

Astarte “Quod Superius, Sicut Inferius” 3/6

25.10.2002 Christoph S.

Wäre da nicht der wirklich gute Opener “Reign Unfold”, hätte es bei Astarte diesmal nur für 2 Punkte gereicht. Die Zeiten in denen die 3 Damen für kalten, kompromisslosen Black Metal standen, sind nach ?Doomed Dark Years” Geschichte geworden. Der Nachfolger ?Rise From Within” zeigte Astarte bereits von einer weitaus melodischeren und angenehm atmosphärischen Seite, die aber immer noch die nötige H… Weiterlesen »

Audio

Deviser “Running Sore” 4/6

25.10.2002 Christoph S.

Nach 13 Jahren Bandgeschichte und einem Jungel voller Veröffentlichungen, in welchen ich nicht tiefer eindringen möchte, war es für Deviser an der Zeit neue Ebenen zu besteigen. „Running Sore” ist wie das Tor in eine andere Welt und wird treffend im Info der Band beschrieben: „Once the album starts it will take you on a journey where violence and romance meet, just like in a good marriage …”. Sp… Weiterlesen »

Audio

Panchrysia “In obscure depths” 4/6

25.10.2002 Christoph S.

Panchrysias “In obscure depths” gehört zweifelsohne zu den besseren Black Metal-Veröffentlichungen dieser Tage. Auf schnellen bis mittelschnellen Wanderungen geht es durch die 9 Kompositionen des Quartetts, welches sich stets um anspruchsvolles sowie abwechslungsreiches Songwriting bemüht. Dieser Versuch ist ihnen geglückt, wobei die CD mit wirklich angenehm anzuhörendem modernen Black Metal aufwa… Weiterlesen »

Audio

Abyzz “Terror Mundi”

25.10.2002 Christoph S.

Da mir zu Abyzz keine weiteren Infos vorliegen und mir die Band zuvor auch nicht namentlich bekannt war, muss ich mich nun auf das vorliegende Resultat beschränken. ?Terror Mundi” wartet mit 9 Tracks + Intro auf, und kann mich auch nach mehreren Hörgängen kaum begeistern, besitzt doch die gesamte CD irgendwie schlechten Democharakter. Der Sound ist nicht der Beste (klingt unausgeglichen), geht abe… Weiterlesen »

Audio

Ferro Ignique “Ferro Ignique´s world wide war” 4/6

19.10.2002 Christoph S.

Mit Titeln wie ?World wide war? konnte ich noch nie viel anfangen, und somit sollte sich mein Augenmerk auf die musikalischen Ergüsse von Ferro Ignique beschränken. Leider liegt mir zu dieser Veröffentlichung kein Infoblatt vor, so dass ich zu früheren Releases der Band keine Auskünfte geben kann. Mir ist aber bekannt, dass Ferro Ignique aus der näheren Umgebung von Dresden und Pirna stammen (wo s… Weiterlesen »

Audio

Goblin Spell “Nihilism”

19.10.2002 Christoph S.

Aamon und Van Hellbanger sind die Köpfe hinter diesem Projekt und legen uns 12 Nummern mit einer Spielzeit von 57 Minuten vor. Eines sei gleich vorweggenommen, der Sound dieser CD ist wirklich mehr als schlecht und selbst für Demoverhältnisse kaum akzeptabel, somit möchte ich mich eher auf die musikalischen Ergüsse von Goblin Spell beschränken. ?Nihilism? beginnt mit einem langatmig nervenden Gita… Weiterlesen »

Audio

Goat of Mendes “Thricefold”

19.10.2002 Christoph S.

Ehrlich gesagt konnte ich mit den beiden Vorgängeralben ‘Hymn to one ablaze’ und ‘To walk upon the wiccan way’ nichts anfangen und wandte mich schnell genervt von Goat of Mendes ab. Anno 2002 warten die Deutschen nun mit dem selbstfinanzierten 3. Album ‘Thricefold’ auf, welches mich abermals mit dieser abgeschriebenen Band konfrontieren sollt, und ?ja, ich bin überrascht. Goat of Mendes schaffen e… Weiterlesen »

Audio

Menhir “Ziuwari” 5/6

19.10.2002 Christoph S.

Tja, was soll man schon noch groß zu Menhir sagen? Menhir sind seit Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Szene, glänzten durch beständige und sehr gute Veröffentlichungen wie ?Die ewigen Steine? und ?Thuringia? und konnten sich bisweilen auch durch ihre häufigen Live-Auftritte bestens etablieren. Selbst der Ausflug in experimentell folkloristische Gefilde stand der Band um Heiko bestens zu … Weiterlesen »

Audio

Lost In Tears “Dialogue with mirror and god” 3/6

11.10.2002 Christoph S.

Mmh?mit Gothic Metal konnte ich ja noch nie so wirklich viel anfangen, obwohl auch aus diesem Lager immer wieder einige sehr gute Veröffentlichungen den Weg in meinen Gehörgang finden. Lost In Tears gehören eher weniger zu dieser Kategorie, kann mich doch ihre Musik nur an wenigen Stellen beeindrucken. Die 6-köpfige Band kündigt stolz die Verwendung von 3 Gitarren als eine der wenigen Gothic Metal… Weiterlesen »

Audio

Impedigon “As desires fade?” 4/6

11.10.2002 Christoph S.

Sehr schwedisch anmutend klingt diese Veröffentlichung der Belgier Impedigon, welche mit ?As desires fade?? ihre Debut-CD ins Rennen schickt. Nach einigen Demos und Schicksalsschlägen innerhalb der Band, ist dies nun die erste reguläre CD der bereits seit 1993 bestehenden Formation, welche sich auch mächtig sehen lassen kann. Irgendwie mag man kaum glauben, dass es sich bei diesem Sound um Belgier… Weiterlesen »

Audio

Black Flame “Orgiastic funeral”

11.10.2002 Christoph S.

Die Italiener Black Flame verkünden stolz in ihrem Infoblatt das ihre zweite Demo-CD, welche 5 Songs mit einer Spielzeit von knapp 27 Minuten beinhaltet, in nur 5 Stunden aufgenommen wurde. Ich muss zugeben, dass man dies der besagten CD auch anhört. Die 3-köpfige Formation bezeichnet ihren Stil selbst als „Black Death Trash Violence“, ich würde ihn eher als durchschnittlichen Black/Trash Metal be… Weiterlesen »

Audio

Scathing “The day the laughter died”

11.10.2002 Christoph S.

Scathing spielten vor ihrer Bandgründung im Oktober 2000 mehrheitlich Coverversionen von Sepultura, Metallica und Slayer, welche die ersten Versuche zum eigenen Sound unterstützen sollten. Nun legen Scathing bereits ihre zweite Demo-CD der Hörerschaft vor und präsentieren damit das Resultat ihrer Entwicklung, welche meiner Meinung nach eine Mischung besagter Bands in älteren Tagen darstellt. Die S… Weiterlesen »

Audio

Mortal Intention “sic luceat lux” 4/6

11.10.2002 Christoph S.

Bereits das Vorgängeralbum „Beflecket Fleisch“ wusste zu gefallen und so sollte es bei „sic luceat lux“ kaum anders kommen. Eine wahrlich interessante Mixtur aus rohem Death/Grind und melodisch, orchestralem Black Metal mit dem richtigen Riecher für gute Melodien hatte es mir angetan. Dieser Weg wurde auf „sic luceat lux“ konsequent weitergeführt und weiterentwickelt. Die Scheibe wirkt im Gegensat… Weiterlesen »