Artikel

Bellgrave Pre-Listening Session im Access, Berlin

30.10.2004 Michael Koenig

Donnerstag Abend, wir biegen in die Hufelandstraße ein: „Scheiße, wie immer an einen Parkplatz wieder nicht zu denken…..!“ Schließlich finden wir doch einen und schieben uns durch die Tür des Access (in Berlin), wo die Pre-Listening Session stattfinden soll. Einen Moment stehen wir dumm da, doch dann erspähen wir die Jungs von Bellgrave. Es ist eine gemütliche Runde, neben Danny (Vocals), Ulf (Gitarre), Alex(Gitarre), Rico (Bass) und Lars (Schlagzeug) sitzen ausschließlich Freunde am Tisch… Weiterlesen »

Audio

The Loving Tongue “Distant Dreams”

21.10.2004 Philip Schnitker

Wow, was für eine schöne Aufmachung!! Das war mein erster Gedanke, als ich diese Doppel-CD in die Hände bekam. Die australische Band THE LOVING TONGUE, deren MItglieder auch bei RAVEN BLACK NIGHT spielen, haben sich bei der Gestaltung ihres ersten offiziellen Albums wirklich ins Zeug gelegt und ein optisches Meisterwerk kreiert. Angefangen beim verträumt-schönen Cover bis zum fetten, mit vielen se… Weiterlesen »

Audio

Abaddon Incarnate “Dark Crusade” 5/6

21.10.2004 Thorsten Eckhardt

Nichts gegen das Soundlab-Studio, aber irgendwie fehlen den meisten, dort entstandenen Alben einfach die Eier. Der Sound ist schon geil rotzig, aber irgendwie viel zu mittig. Da mich der Vorgänger Nadir wirklich umgeblasen hat, habe ich mich sehr auf Dark Crusade gefreut und ging mit einer dementsprechend hohen Erwartung an dieses Album, welche aber leider nur zum Teil erfüllt wurde, denn der Vorg… Weiterlesen »

Audio

Age Of Ruin “The Tides Of Tragedy” 2/6

21.10.2004 Thorsten Eckhardt

Nach einem eher unspektakuleren Intro dachte ich, ich hätte vielleicht die falsche CD eingelegt, denn was hier aus den Boxen schallte, klang wie (neue) Soilwork für Arme….nur in langweilig. In der Hardcoreszene scheint es seit einiger Zeit irgendwie Mode geworden zu sein, wie In Flames und Co. klingenzuwollen, was bei den meisten Kombos aber leider mit wehenden Fahnen nach hinten losgeht und ehe… Weiterlesen »

Audio

Ripped 2 Shreds “Straight Hate”

21.10.2004 Thorsten Eckhardt

Die beiden Worte intensiv und räudig treffen Straight Hate wohl am besten. Einer der wenigen Demos, die mich seit langer Zeit mal wieder sehr erfreut haben. Schon der Opener reisst einem das Bier aus der Hand, aber kaum kommt man so richtig in Fahrt, ist es auch schon leider wieder vorbei. 13 Songs in knapp 15 Minuten…das ist wirklich sehr schade, aber Kürze und Würze..blabla..Ihr wisst schon. D… Weiterlesen »

Audio

Paganizer “No Divine Rapture” 4/6

21.10.2004 Thorsten Eckhardt

Er ist einfach nicht totzubekommen, der gute, alte Schweden-Death. No Divine Rapture ist, wie schon der letzte Output von Paganizer, sehr oldschoollastig und ballert ohne Gnade aus den Boxen. Böse Riffs mit einem Touch Melodie, das ist hier das Rezept, auf welches man setzt. Alleine schon der Sound lässt die Herzen der Liebhaber solcher Musik höher schlagen. Dieser kommt insgesamt sehr kraftvoll … Weiterlesen »

Audio

Vidres A La Sang “Vidres A La Sang” 4/6

21.10.2004 Thorsten Eckhardt

Das kraftvolle Riffing und der druckvolle Sound von Vidres A La Sang macht schon gleich beim ersten Song auf sich aufmerksam und ziehen sich wie ein roter Faden durch das komplette Album. Der Vierer aus Spanien paart geilen Deathmetal (der öfters mal an Deicide oder Immolation erinnert) mit einem Hauch Blackmetal und einer Briese Heavy. Die vielen langsameren Parts, die eigentlich in fast jedem So… Weiterlesen »

Audio

Embodied Grief “Death Metal” 6/6

14.10.2004 Michael Koenig

Jawohl es gibt sie noch. Die Demotapes! Death Metal. Der Titel ist Programm. So zocken Embodied Grief (*1999) auf ihrem ersten Demo, zuvor hatte man ein Reharsal Tape im Bekanntenkreis verteilt, Death/Grind. Auf der A-Seite machen sich einige oldschool Death Metal Einflüsse bemerkbar, teilweise tauchen aber auch kleine Manos ähnliche Parts zwischendurch auf. Beim Opener „Detest the Philantroph“ ha… Weiterlesen »

Audio

Gory Blister “Art Bleeds” 4/6

14.10.2004 Michael Koenig

Gory Blister, die sich in ihrem Heimatland Italien bereits eine anscheinend solide Fanbasis erspielten, haben schon einige Jährchen auf dem Buckel. 1991 gegründet, veröffentlichte man die beiden Demos „Spoiled By Greed“(1991) und „Hanging Down the Sounds“, sowie eine mit „Cognitive Sinergy“ betitelte MCD auf dem Label Nosferatu Records. Nun liegt das Debütalbum „Art Bleeds“ vor. Gory Blister haben… Weiterlesen »

Audio

Psychotogen “Calculus Of Evil” 5/6

14.10.2004 Michael Koenig

Bis dato waren mir das eigenfinanzierte Erstlingswerk „Perverse and Unnatural“(2001/02), als auch die Band gänzlich unbekannt. Psychotogen(1999 noch als Excathedra gegründet) stammen aus Boltimore und sind zum Teil keine unbeschriebenen Blätter neben Chris Pernia (drums; ex-Pessimist) zählte sich auch Mike Harrison (Text und Vocals; ex-Misery Index) bis kurz nach der V.Ö. von „Calculus Of Evil“ zu… Weiterlesen »

Audio

Brutus “Schlachtbeest” 4/6

14.10.2004 Michael Koenig

Volle Galosche auf die Zwölf! Wie der Name Brutus schon erahnen lässt brettern die Holländer auf ihrem Debüt „Schalachtbest“ kompromisslosen, brutalen, ungeschliffenen, dennoch technisch versierten Death Metal ohne Schnörkel. Jaaaargh, das trümmert ! Spielerisch wirkt das ganze sehr tight. Brutus schaffen es ihre Energiegeladenen Stücke des Debüts auch auf der Bühne umzusetzen, wer die Chance hatt… Weiterlesen »

Magazine

Neromaniac, Ausgabe #6

05.10.2004 Josef Goergen

Für alle, die es noch nicht mitgekriegt haben: seit dem diesjährigen FTC ist das neue Necromaniac draußen. Woher soll man‘s auch wissen? Durch regelmäßiges Durchforsten der Homepage jedenfalls nicht… Weiterlesen »

Audio

Malevolent Creation “Warkult” 5/6

05.10.2004 Philip Schnitker

Diese Band muß wohl nicht großartig vorgestellt werden. Kennt eh jeder Death Metal-Lunatic. Die Jungs um Phil Fasciana ballern uns seit Anfang der Neunziger in regelmäßigen Abständen eine Granate nach der anderen um die Ohren. Dabei blieb man immer schön auf der Schiene des traditionellen Todesbleis. Die neue Scheibe weicht auch nicht groß vom üblichen Konzept der Band ab: Brutale Riffs en masse, … Weiterlesen »

Audio

My Darkest Hate “At War” 5/6

05.10.2004 Philip Schnitker

Nein, besonders originell sind MY DARKEST HATE auch auf ihrem dritten Rundumschlag nicht. Hier regiert nach wie vor die deftig groovende Death Metal-Keule Marke BOLT THROWER. Hin und wieder gibt’s einen thrashigen Part und SLAYER lugen verschmitzt um die Ecke. Die Songs sind nicht allzu komplex und kommen schnell auf den Punkt. Ausgestattet mit tollen Hooklines und einem mörderischen Groove, gehen… Weiterlesen »

Audio

Fleshcrawl “Made Of Flesh” 5/6

05.10.2004 Philip Schnitker

Seit das Debut der Band 1992 erschien, denke ich in schönster Regelmäßigkeit, daß Schweden in Süddeutschland liegt. Um genauer zu sein, denke ich das alle zwei Jahre, denn solange dauert es immer ungefähr, bis ein neues Album aus dem Hause FLESHCRAWL erscheint. Und die kommen ja bekanntlich nicht aus Ikea-Country, sondern aus good old Germany, klingen aber schwedischer als die meisten Elchtöter au… Weiterlesen »