Nuclear Aggressor – Slow Dismemberment 4/6
Audio

Nuclear Aggressor – Slow Dismemberment 4/6

18.09.2016 Philip Schnitker

Italienischer Thrash ist weltweit längst nicht so bekannt wie sein deutsches Gegenstück, trotzdem hat das Land einige coole Genre-Bands (z.B. Bulldozer, Fingernails und Necrodeath) hervorgebracht. NUCLEAR AGGRESSOR aus Görz wurden 2010 gegründet und haben bisher ein Demo, eine EP, zwei Splits, eine Compilation und ein Full-Length-Album veröffentlicht. „Slow Dismemberment“ stellt also die zweite vollwertige abendfüllende Veröffentlichung des Trios dar… Weiterlesen »

Betrayal – Infinite Circles 4/6
Audio

Betrayal – Infinite Circles 4/6

27.07.2016 Philip Schnitker

BETRAYAL aus Aschaffenburg spielen griffigen, eingängigen Death Metal und balancieren dabei gekonnt zwischen starken Melodien (ohne dabei wirklich Melodic Death Metal zu sein) und wildem Blastspeed-Todesgekloppe. Die Songs auf „Infinite Circles“ klingen, als ob da erfahrene Könner am Werk wären, zum Glück macht man aber nie den bei Musikern allzu beliebten Fehler, technisches Gefrickel in den Vordergrund zu stellen. .. Weiterlesen »

BOMBS OF HADES – Death Mask Replica 4/6
Audio

BOMBS OF HADES – Death Mask Replica 4/6

02.07.2016 Philip Schnitker

BOMBS OF HADES kommen aus Schweden und spielen eine Mischung aus ganz viel traditionellem Stockholm-Death-Metal und ein kleinwenig straightem, crustigem Death’n’Roll. Auf „Death Mask Replica“ liefern die vier Musiker grundsätzlich alles, was eine gute Scheibe in diesem Genre bieten muss: geradliniges Ufta-Ufta und zermahlenden Kriechgang in stetem Wechsel, simple Schädelspalter-Riffs, eine ordentliche Kelle Schmutz und natürlich Songs mit Wiedererkennungswert… Weiterlesen »

HELLFIRE FEST VOL. 2
Konzerte

HELLFIRE FEST VOL. 2

29.06.2016 Philip Schnitker

Thrash Metal der alten Schule ist seit einigen Jahren wieder ziemlich angesagt. Die Helden der 80er (Exodus, Testament und Co.) sind wieder richtig dick im Geschäft, außerdem hat sich eine neue Generation von Überschall-Thrashern angeschickt, das Ruder zu übernehmen. Zu den prominentesten Vertretern dieser neuen Generation zählen MUNICIPAL WASTE, denen die jungen Thrash-Fans mittlerweile aus der Hand fressen. Trotz der laufenden EM und einer niederdrückenden Bullenhitze finden sich am 25. Juni zahlreiche Fans im Bi Nuu ein, um ihre Helden zu feiern. Das Konzert findet im Rahmen des zweiten HELLFIRE FESTs statt und ist bereits im Vorfeld restlos ausverkauft… Weiterlesen »

Vorbericht HELLFIRE FEST Vol. 2
Konzerte

Vorbericht HELLFIRE FEST Vol. 2

02.06.2016 Philip Schnitker

Den 25. Juni sollten sich alle Old-School-Thrasher aus dem Großraum Berlin rot im Kalender markieren, denn dann kommen MUNICIPAL WASTE im Rahmen des zweiten HELLFIRE FESTs in die Hauptstadt. Ebenfalls auftreten werden REACTORY und die wiedervereinten TRACER… Weiterlesen »

Zenith Reunion – Entropy 2/6
Audio

Zenith Reunion – Entropy 2/6

28.04.2016 Philip Schnitker

Bei dieser Platte ist man wirklich hin- und hergerissen. Einerseits würde man „Entropy“ gerne gut finden, da sich ZENITH ENTROPY aus Finnland ganz dem hardrockigen Heavy Metal der alten Schule verschrieben haben und es sich um ziemlich fähige Instrumentalisten handelt. Andererseits sind die Songs größtenteils todlangweilig… Weiterlesen »

Mein Kopf ist ein Brutaler Ort – Brutalin 4/6
Audio

Mein Kopf ist ein Brutaler Ort – Brutalin 4/6

27.04.2016 Philip Schnitker

Moderner Sound und deutsche Texte? Was hat sich unsere Promo-Fee wohl gedacht, als sie mir „Brutalin“ zugeteilt hat? MEIN KOPF IST EIN BRUTALER ORT aus Frankfurt am Main spielen hardcorigen, hart groovenden Metal, der trotz aller Brutalität ziemlich catchy daherkommt. Ab und an erinnert die Band etwas an Pro-Pain, manchmal schimmern Hate Squad zu „Pzyco!“-Zeiten durch, meistens tönt man aber ziemlich eigenständig und originell. Das Sextett musiziert recht kompetent, dazu wurde „Brutalin“ auch noch schön fett produziert. Weiterlesen »

Prong – X – No Absolutes 5/6
Audio

Prong – X – No Absolutes 5/6

21.04.2016 Philip Schnitker

Nach dem ziemlich durchwachsenen „Scorpio Rising“ (2003) hat sich Tommy Victor mit jeder nachfolgenden Veröffentlichung wieder ein gutes Stückchen an die Qualität seiner Meisterwerke aus den Jahren 1990 („Beg To Differ“), 1991 („Prove You Wrong“) und 1994 („Cleansing“) herangearbeitet. Der aktuelle Longplayer des Power-Trios besticht vor allem durch zwei Dinge: gute bis sehr gute Songs und Variabilität… Weiterlesen »

Black Angus – Forevermore 4/6
Audio

Black Angus – Forevermore 4/6

19.04.2016 Philip Schnitker

BLACK ANGUS kommen aus Leverkusen und existieren seit 2010. Die Mitglieder haben vorher in Bands wie Alyson Hell, Jois, Age Of Rebellion und Avion gespielt. Die Jungs, die man vom Bandphoto her auf Ende 30/ Anfang 40 schätzen würde, bringen also schon einiges an Erfahrung mit, was man „Forevermore“ auch anhört… Weiterlesen »

Scarlet Anger – Freak Show 4/6
Audio

Scarlet Anger – Freak Show 4/6

18.04.2016 Philip Schnitker

SCARLET ANGER aus Luxemburg waren mir bis dato völlig unbekannt, obwohl die fünfköpfige Truppe seit 2007 existiert und bereits ein Demo (2009), eine EP (2011), ein Full-Length-Album (2012) und eine Single (2012) veröffentlicht hat. Anscheinend habe ich da wirklich was verpasst, denn „Freak Show“ macht schnell klar, dass wir es hier mit einer ernstzunehmenden Kapelle zu tun haben… Weiterlesen »

Maze Of Terror – Ready To Kill
Audio

Maze Of Terror – Ready To Kill

12.04.2016 Philip Schnitker

MAZE OF TERROR aus Lima hauen nach einer EP (2012) und einer Split mit den griechischen Thrashern Amken (2015) ihr erstes Full-Length-Album raus. Empire Records haben eine gute Wahl getroffen, denn das Quartett weiß, wie man amtlich den Dreschflegel schwingt… Weiterlesen »

Flying Skull – Sign of the Brave 3/6
Audio

Flying Skull – Sign of the Brave 3/6

02.09.2014 Philip Schnitker

In den glorreichen 80ern erschienen im Echtmetall-Sektor hunderte Drei- bis Fünf-Track-EPs, einige davon (z.B. „Medieval Steel“ von ebenjener Band) sind heute schwerster Kult. Wäre „Sign Of The Brave“ 1983 oder 1984 erschienen, bekämen viele Ewiggestrige bestimmt feuchte Augen von der bloßen Erwähnung der Truppe aus Köln… Weiterlesen »

The Black Rook “The black rook” 5/6
Audio

The Black Rook “The black rook” 5/6

28.08.2014 Philip Schnitker

Eingängigkeit ist bei diesem brasilianischen Duo (der Eine singt, der Andere macht den Rest) Trumpf: ausnahmslos alle Songs bleiben schon nach ein bis zwei Durchläufen hängen. THE BLACK ROOK spielen groovigen, im Midtempo angesiedelten Heavy Metal/ Hard Rock, der von dem sehr guten Gesang und den bereits erwähnten Hooklines lebt. Das Rad erfindet man hier zwar nicht neu… Weiterlesen »