Audio

Zorn “Menschenfeind” 4/6

01.03.2005 ori

Jau, da ist sie, die Band, die nicht “das Blut des Geldes geschmeckt” hat, die “keine Gorgoroth oder Darkthrone Kopie” ist “weil Darkthrone schon live aufgetreten sind”. Putzig, das ist Fakt. Wenn ich an das Black Attakk Interview denke breche ich immer noch in wahre Begeisterung aus. Dafür liebe ich sie, diese niedlichen Black Metaller von Zorn. Und für die Menschenfeind Doppel 10″ Version möchte… Weiterlesen »

Audio

Sanguis “Infernum Infinitun” 5/6

28.02.2005 ori

Das dritte Album der Österreicher mit Hang zum schwedischen Musizieren fängt mit einem tollen Intro an, die Spannung steigt, der erste Song beginnt und… der Hörer fällt in ein Loch. Das ist wohl so ziemlich genau das, was Sanguis von einer Band wie Dissection unterscheidet. Denn obwohl der erste Song sich letztendlich zu einem ziemlich schönen Stück Black Metal Musik entwickelt geht der Anfang… Weiterlesen »

Audio

Stille Volk “Maudat” 2/6

21.07.2004 ori

Das Mittelalter ist in, und jedes Dorf mit ein paar Mauerkrümmeln aus der Ritterzeit veranstaltet jährlich mindestens drei Mittelalterfeste. Soweit frei nach Til Burgwächter. Da auf diesen Festen auch zum Tanze geladen wird gibt es die dazu passenden Mittelalterbands. Stille Volk sind sicherlich eine davon. Da ich nun nicht ständig von einem Mittelaltermarkt zum nächsten wandere ist derartige Musi… Weiterlesen »

Audio

Elend “Winds devouring men” 4/6

21.07.2004 ori

Nach Abschluss des dreiteiligen Messe Zyklus “Lecons de Ténèbres” hat man sich gute 5 Jahre Zeit gelassen um mit “Winds devouring men” ein neues symphonisches Werk vorzulegen, dass, wie man richtig vermutet, mit Black Metal nichts mehr gemein hat und vor allem durch die klassische Ausbildung der Bandmitglieder dominiert wird. D.h. Streicher, Pauken, Chorgesänge vermischen sich mit Synthesiser und… Weiterlesen »

Audio

My Tide “Impressions from a dying world”

21.07.2004 ori

1998 gegründet liegt hier das dritte Demo der Hamburger vor. Im Vergleich zu den ersten beiden Demos hat man einen Drummer als dritten Mann in die Band geholt. Was man aber auf jeden Fall überdenken sollte wäre einen Sänger, und dazu noch einen der richtig singen kann, in die Band zu holen. Schwachpunkt der vorliegenden CD ist auf jeden Fall der Gesang, der, wenn er den dargebotenen Gothic Rock mi… Weiterlesen »

Audio

Complex 7 “Process”

21.07.2004 ori

Progressiver Thrash Metal bietet diese Eigenproduktion, die die zweite Veröffentlichung der Band darstellt. Ein wenig erinnert mich die Scheibe an eine Kreuzung herkömmlichen Thrash Metals mit den “Doors”. Kiffer Thrash Metal sozusagen, was am Gesang liegen mag. Ist mir bis dato noch nicht untergekommen, hört sich aber großenteils recht cool an. Was mich ein wenig stört ist das übermäßige Gitarre… Weiterlesen »

Audio

In the woods… “Live at the Caledonienhall + Karmakosmetix Promo” 0/6

21.07.2004 ori

(Doppel cd 146 min + 64 min Promo Sampler.) Im Herbst 2000 gaben “In the woods” bekannt, dass sie sich aufgelöst haben. So weit so gut. Hurra möchte man ausrufen, aber dann hat man sich zum Abschied was ganz besonderes einfallen lassen. Ein Mammut-Abschiedskonzert hier mit 146 Minuten vorliegend, nach dessen Genuss auch der letzte froh über die Auflösung der Band ist. 146 Minuten lang dieses Geja… Weiterlesen »

Audio

Darzamat “In the opium of black veil” 1/6

30.04.2004 ori

Nach dem Re-release des 1997iger KULT Albums, durfte das ’99iger Meisterwerk natürlich auch nicht fehlen. Wie bereits bei “In the flames of black art” wurde hier das Cover überarbeitet und ein Remix hinzugefügt. “Ancient Philosophy” hat es hier erwischt. Der Anfang dieses Verbrechens erinnert an ein U-Boot Sonar, danach wird dazu von der Kate unerträglich geträllert. Das Schlimmste kommt also wied… Weiterlesen »

Audio

Theatres des Vampires “Vampyrisme….”

30.04.2004 ori

Kein neues Album der italienischen Vampire, sondern ein Re-release des ersten Albums von 1996. Im Vergleich zu neueren Alben der Band, beispielsweise “Bloody Lunatic Asylum” klingt das hier natürlich noch nicht so perfekt und kommerziell. Allerdings hat die Scheibe eine bestimmte Klasse, die eine Wiederveröffentlichung sicherlich rechtfertigt. Unter den 4 Bonustracks befinden sich zwei Stücke die … Weiterlesen »

Audio

Legion “Havoc Dominates”

30.04.2004 ori

Das mittlerweile vierte Demo der deutschen Black Metal Formation “Legion” liegt mir hier vor. Der Vorgänger “Redeemer” konnte mich schon voll überzeugen (Eternity Nr.20) und auch die sechs neuen Songs wissen zu gefallen. Vom Bassist “Blasphemion” und Sänger “D.Torment” hat man sich wohl getrennt (bzw. trennen müssen, findet sich doch ein R.I.P. hinter dem Namen von “Blasphemion”), den Posten übern… Weiterlesen »

Audio

Tiamat “Prey” 6/6

30.04.2004 ori

Mit dem bisherigen Referenzwerk “Wildhoney” konnte ich nicht besonders viel anfangen. Ich hatte mir die Scheibe damals mal zugelegt aber die überströmenden Begeisterungen vieler Leute für das Werk kann ich bis heute nicht teilen. Bei “Prey” sieht das allerdings anders aus. Manchmal gibt es Platten, die kommen zur richtigen Zeit in der richtigen Stimmungslage auf einen zu und bleiben dann auch. “Pr… Weiterlesen »

Audio

Darzamat “In the flames of black art” 2/6

04.04.2004 ori

Ein Re-release der 1997iger Scheibe der Band. Da stellt sich wirklich als erstes die Frage wer das nun braucht. Nun ja, offensichtlich soll es solche Leute geben. Nachvollziehen kann ich das nur schwerlich. Polnischer symphonischer Black Metal, mit Drumcomputer und Frauengeträller. Nun man definiert das dann als Kult und so wird die Sache dann schon klarer. Wegweisender polnischer “Black Metal”, v… Weiterlesen »

Audio

Winterthrone “Storms of wrath EP” 3/6

03.02.2004 ori

Eine ein Mann Black Metal Band aus deutschen Landen versucht hier die Gunst des geneigten Hörers zu erhaschen. Wobei ich sofort und ohne Umschweife zugeben muss, das gelingt bei mir nicht. Aber ich habe auch kein Geschmack an Horrorfilm Soundtrack ähnlichem Keyboardgedudel verbunden mit Black Metal Raserei. Ehrlich gesagt finde ich derartige Musik mehr oder weniger zum Kotzen. Das schlimme ist, d… Weiterlesen »

Audio

Arch Nemesis “Shadows in the Mirror” 4/6

09.12.2003 ori

Die erste CD der Norweger “Arch Nemesis” wird zwar von “EdgeRunner Records” vertrieben, ist jedoch eine eigenfinanzierte Produktion. Dafür, dass man keine Kosten gescheut hat um diese Scheibe auf dem Markt zu bringen kann man der Band dankbar sein. Sie beinhaltet 8 Songs melodischen
Dark Metals, der dann auch auf schöne Melodien zurückgreift. Produziert wurde das Ganze durch “Morfeus” von Limboni… Weiterlesen »

Audio

Azaghal “Beast and vultures” 5/6

09.12.2003 ori

Eine weitere Veröffentlichung aus dem brasilianischen Haus Evil Horde Records. Und schon muss ich an all die bunten Bilder und die “Disney”- artigen Verpackung der anderen Veröffentlichungen denken. Nur dieses Mal hat man mir den Spass verdorben und mir das Teil solo, mit kopiertem Informationszettel zukommen lassen. Nun ja, der Schreiber dieser Zeilen hat keine Mühen gescheut, sich auf CD Börsen … Weiterlesen »