Audio

The Very End “Promo 2005” 6/6

28.02.2006 Kai Wilhelm

Was für ein Hammer. The Very End, die sich aus verschiedenen Musikern von Night in Gales, Ninghizzidha und Destillery zusammensetzt hämmern uns mit ihrem aktuellen Promo eins der Werke um die Ohren, das einen sprachlosmacht. Mir fehlen nicht oft die Worte, aber in diesem Fall hier regelmäßig. Geboten werden 3 Songs allerfeinsten Metals. Der sowohl Thrash, Death und auch Power Metal Elemente enthäl… Weiterlesen »

Audio

Redeema “[so:pho:more]” 3/6

23.02.2006 Kai Wilhelm

Das zweite Album der Berliner liegt mir hier vor. Ich muss sagen, das ich die Band zuerst Live gesehen habe und erst danach in den Genuß dieses Albums gekommen bin. Unter dem Einfluß des Konzerteindruckes stehend, war ich beim hören des Silberlings dann doch etwas enttäuscht. Redeema fabrizieren recht melodischen, nennen wir es „New-Metal“ mit Sänger und Sängerin und verstehen es Live eine Atmosph… Weiterlesen »

Audio

Prohibited “Prohibited – 2005” 5/6

23.02.2006 Kai Wilhelm

Oha, mit einer äußerst geilen und fetten Produktion werfen die Berliner hier ihr Full Lenght Debüt auf den Markt. Okay, ich gebe zu ich bin beim schreiben dieses Reviews etwas befangen, gehören Prohibited doch zum engeren Bandfreundeskreis einer anderen Berliner Formation, bei der ich selbst ins Mikro kreische, aber dazu hat sicher auch das musikalische Schaffen dieser Jungs hier beigetragen. Ganz… Weiterlesen »

Audio

Never Die Alone “Demo 2005” 4/6

23.02.2006 Kai Wilhelm

Diese Formation aus dem Thüringischen wurde 2004 gegründet und hat bereits im März letzten Jahres diese 4-Song CD in Eigenregie veröffentlicht. Eingespielt wurde das Ganze unter der Leitung von Patrick W. Engel im renommierten Rape of Harmonys Studio in Triptis. Das man hier also Soundtechnisch nicht zurückstecken muß, sollte Kennern anderer Produktionen aus diesem Hause somit klar sein. Doch was … Weiterlesen »

Audio

Axehammer “Windrider” 6/6

23.02.2006 Christian Ploetz

Up the Hammer! Axehammer legen endlich das 2. Album vor. Die Debüt EP von 1985 hatte ja nur dank Dennis Gulbey von Sentinel Steel Ende der 90er den Weg ins schummrige Licht schwermetallischer Studierstuben gefunden. Nicht gerade das, was man als Blitzkarriere bezeichnen könnte. Umso erstaunlicher ist das, was nun auf dem Plattenteller rotiert. Axehammer haben sich mit Produzentenlegende Bill Meto… Weiterlesen »

Interviews

Deathevokation Interview

20.02.2006 Michael Koenig

Old School Death Metal! Das mit Abstand beste Demo, dass in letzter Zeit zum Rezensieren auf dem Schreibtisch landete, war Deathevokations Blood Demo 05, insgesamt konnte es auch bereits bei anderen Magazinen gute Resonanzen erzielen. Bereits der oldschoolige Schriftzug, der entfernt an Unleashed Bandlogo erinnert, weckte das Interesse. Und richtig, Deathevokation aus Kalifornien zelebrieren Oldschool DM, der heute, trotz Rückkehr einiger Veteranen, seltener geworden ist. Noch zusätzlich interessanter wurde es, als sich heraustellte, das Frontmann Götz Vogelsang (Gitarre/Vocals) ursprünglich aus Deutschland stammte. Weshalb es ihn in die USA verschlagen hat, wie es sich als „Vollblut-Asi feinster Essener Thrash Abstammung“ im fernen Amerika so lebt, was es für kleine oder große Unterschiede zwischen der Metal Szene diesseits und jenseits des großen Teiches gibt, Fragen nach Namensgebung & Enstehung Deathvokations und einiges mehr, beantwortete mein überaus sympatischer Interviewpartner ausführlich und geduldig. Diejenigen in der Leserschaft, denen zuweilen das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Gemeinschaft unter den Metallern fehlt, werden sich von diesem alten Haudegen (sorry Götz ) bestimmt verstanden wissen. Weiterlesen »

Eternity Podcast Vol.3 – quick, death and dirty
Podcast

Eternity Podcast Vol.3 – quick, death and dirty

19.02.2006 Kai Wilhelm

Aller guten Dinge sind (mindestens) Drei. Im Eternity Metal Podcasts gibts heute feinste Kost von
– Execrate (www.execrate.de)
– The Very End (www.theveryend.net)
– Bleeding Horizon (www.bleeding-horizon.tk) und
– Legacy Of Hate (www.legacyofhate.at)
Diesmal zwar wieder etwas kürzer, aber Metal technisch mit nicht weniger herausragendem Stuff. Turn up the Volume and listen to the hard side! Weiterlesen »

Eternity Podcast Vol.2 – metallic underground overdose
Podcast

Eternity Podcast Vol.2 – metallic underground overdose

08.02.2006 Katja Kruzewitz

Heute gibts richtig was auf die Ohren. Die zweite Runde des Eternity Metal Podcasts bietet euch heute eine geballte Ladung an Death, Melodic, sowie Black Metal und mehr. Mit dabei:
– Might of Lilith (www.might-of-lilith.com)
– Circle of Grief (www.circleofgrief.de)
– Ars Irea (www.arsirae.de)
– In Blackest Velvet (www.inblackestvelvet.de)
und darüber hinaus Infos, Podcast Empfehlungen … Weiterlesen »

Audio

Epidemic Scorn “The beginning…” 4/6

08.02.2006 Katja Kruzewitz

Die fünf Sachsen (aus Annaberg-Buchholz) von Epidemic Scorn frönen auf ihrem ersten Album dem klassischen Thrash/Death Metal. Nach einem meiner Meinung nach überflüssigen Intro gibt es mit der thrashigen Granate „Techno Death“ gleich richtig auf die Fresse. Die anderen sieben Songs sind nicht minder energiegeladen und strotzen nur so vor Spielfreude, bleiben dabei aber größtenteils im Midtemo und … Weiterlesen »

Audio

Bitterness “Autumn’s Fall” 6/6

08.02.2006 Kai Wilhelm

Heute habe ich zum ersten Mal diese Scheibe hier gehört. Ich werde mir diesen Tag rot im Kalender anstreichen. Genau wie jeden weiteren Tag, von heute an, an dem ich diese Scheibe höre. Und das werde ich. Immer und immer wieder. Denn um diese Band einen Bogen zu machen gehört wohl zu den unverzeihlichen Dingen im Leben. Was hier aus den Boxen ballert ist allerfeinstes Götheburg Style Death Metal H… Weiterlesen »

Audio

Down In Shades “By your grave” 4/6

08.02.2006 Katja Kruzewitz

Über das Debüt-Demo der vier Jungs aus Dresden habe ich mich besonders gefreut. Die Anzahl der Veröffentlichungen von Stoner/Doom Nachwuchsbands, die mir ins Haus flattern, ist doch vergleichsweise gering. Diese Tatsache allein garantiert natürlich nicht, daß die Scheibe von Down In Shades auch gut ist. Die vier Songs sind aber überzeugend und durchaus vielschichtig. So ist der Rausschmeißer „Grie… Weiterlesen »

Audio

Circle Of Grief “Enter The Gallery” 5/6

08.02.2006 Katja Kruzewitz

Circle of Grief haben mich schon mit ihrem Debüt „Into the Battle“ in ihren Bann ziehen können. Glücklicherweise wurde die Ausrichtung auf „Enter the Gallery“ beibehalten, so daß die Franken noch immer durch ihre ungewöhnliche und überzeugend umgesetzte Vielschichtigkeit begeistern. Sie bezeichnen ihren Stil als Dark Fantasy-Metal, da die Musik wirklich in keine Schublade passen will. Die Band ver… Weiterlesen »

Audio

Mesrine “Jack is dead (1999-2004)” 5/6

07.02.2006 Michael Koenig

Grindcore steht auf dem Programm, diesmal dargeboten von der kanadischen Combo Mesrine, die sich 1997 gegründet und nach dem französisch/kanadischen Algerienkämpfer, Mörder, Ausbrecherkönig und Staatsfeind No. 1 Jaques Mesrine benannt haben. „Watt dem ien sien Uhl, es dem annern sien Nachtigall.“ oder was in den USA Macabre veranstalten, ziehen Mesrine in Kanada durch, zumindest thematisch geht es… Weiterlesen »