Interviews

Halloween Interview

31.10.2007 Philip Schnitker

Nein, Kinners, ich hab’ mich NICHT vertippt!! Die Band, um die es hier geht, kommt aus Detroit, Michigan und hat nix mit der deutschen Power Metal-Institution um Michael Weikath und Markus Grosskopf zu tun. Die Ami-Truppe gibt’s noch ein kleines Stückchen länger, aber auch nach 25 Jahren an der Schwermetallfront machen sich bei den Gruselrockern keinerlei Verschleißerscheinungen breit. Der beste Beweis dafür ist die saugeile Show, die HALLOWEEN dieses Jahr auf dem HOA abgezogen haben.
Meine Fragen beantwortete Brian Thomas, der Frontmann der kultigen US-Metaller.
Weiterlesen »

Audio

Electric Wizard “Witchcult Today” 4/6

25.10.2007 Philip Schnitker

Alle Jünger des Schwarzen Sabbats und der schräg-okkulten Zeitlupenapokalypse wissen es sicher längst: der elektrische Zauberer hat seinen Turm verlassen und einen neuen Todesfluch ausgeheckt. ELECTRIC WIZARD aus Großbritannien legen mit „Witchcult Today“ ihr sechstes Full Length-Album vor. Das gemischte Quartett, das sich selbst als die „heaviest band in the world“ bezeichnet, zelebriert immer no… Weiterlesen »

Audio

Helrunar “Baldr Ok Íss” 5/6

24.10.2007 Steffi

Unverkennbar HELRUNAR! Bereits jenes sich stetig steigernde Intro “Dickichtgott” macht schnell deutlich dass sie wieder da sind. “Baldr Ok Íss” heißt nun jene dritte Veröffentlichung und wie man es von HELRUNAR kennt, verbinden sie auch auf jenem Album diverse Stilelemente miteinander und bleiben sich selbst treu.
Schnelle, berstende Parts, langsam zu Beginn, in der Mitte schließlich erneut etwas… Weiterlesen »

Audio

Drautran “Throne of the depths” 6/6

24.10.2007 Steffi

Endlich erscheint nun mit “Throne of the depths” ein weiteres seelenblutendes Album der Kieler um DRAUTRAN.
Lange erwartet, kaum zu erhoffen gewagt und dennoch ist es einer der grandiosesten Nachfolger geworden den man sich auf die “Unter dem Banner der Nordwinde” wünschen, ja vorstellen könnte.
Machtvoll, mächtig. Voller Druck. Bestialisch schnell, berserkerhaft unkontrolliert und dabei so vo… Weiterlesen »

Audio

Saidian “…For Those Who Walk The Path Forlorn” 5/6

24.10.2007 Tobias Beck

SAIDIAN, das sind fünf Jungs aus Esslingen, die vor gut zwei Jahren mit „…For Those Who Walk The Path Forlorn“ ihr Debütalbum vorgelegt haben. Letztes Jahr erschien der Nachfolger „Phoenix“, den ihr auch mal anchecken solltet, falls euch diese Scheibe hier zusagt.

Auf dem Album hört man das erste Line Up der Band, welches sich inzwischen ein kleinwenig verändert hat: Markus Engel… Weiterlesen »

Video

Metal Church “Dynamo Classic Concerts- 1991 (DVD)” 3/6

22.10.2007 Philip Schnitker

Meine Güte, das ist aber ‘ne spartanische Kiste. In Zeiten von edel aufgemachten und mit hunderttausenden von Extras vollgestopften Superduper-Luxus-DVD-Paketen sieht dieser Silberling auf den ersten Blick richtig mickrig aus: ein äußerst simples Cover und das völlige Fehlen von Bonusmaterial sind nicht unbedingt das, was man heutzutage als „State Of The Art“ bezeichnet. Die magere Spielzeit von M… Weiterlesen »

Audio

Maniac Saint “One” 4/6

22.10.2007 Philip Schnitker

Modernen, völlig kitschfreien Heavy/ Power Metal gibt es auf dieser Scheibe zu hören. Das gute Stück kommt im schicken Digipäckchen daher und ist anständig (wenn auch nicht überragend) produziert. Damit haben die vier Herren von MANIAC SAINT schon mal die erste Runde überlebt: der erste Eindruck ist positiv. Die Songs auf „One“ sind sehr eingängig, abwechslungsreich und kommen ohne (lyrische wie m… Weiterlesen »

Audio

Tacheless “As Man Among Wolves” 3/6

21.10.2007 Philip Schnitker

TACHELESS aus Herten sind ein heißer Tipp für alle Fans mittelalter Extreme Noise Terror und ähnlich gelagerter Crust/ Grind-Krachkanonaden. Auf vorliegender MCD röcheln, knüppeln und schroten sich die fünf Burschen durch sechs geradlinige Frontalattacken, ohne dabei auf irgendwelche Verluste zu achten. Die Nummern sind in ein für Crust-Verhältnisse sehr transparentes, dabei aber immer angenehm rä… Weiterlesen »

Audio

Arch Enemy “Rise Of The Tyrant” 5/6

16.10.2007 Tobias Beck

Daniel Erlandsson, das Geschwister-Duo Michael und Christopher Amott, Sharlee D’Angelo und zu guter letzt Angela Gossow. Ja, es ist soweit, die neue Scheibe von Arch Enemy ist da und es lohnt sich. Das neue Album „Rise of the Tyrant“ überzeugt gleich vom ersten Track an. Zu nennen wären da das nach wie vor sehr „männliche“ Gegrunze, das einen immer wieder in erstaunen versetzt und diesmal variable… Weiterlesen »

Audio

Taak “Koerapööriöö” 3/6

15.10.2007 Josef Goergen

Nein, ich bin nicht besoffen. Das Album heißt wirklich so. Kommt aus Reval (schöne Innenstadt, bis vor kurzem mit vielen schönen russischen Heldendenkmälern, außerdem gibt‘s preisgünstige Angebote für den deutschen Waidmann, der gerne mal einen Elch schießen möchte). Metallischerseits ist aus der Ecke bisher kaum was in Erscheinung getreten (wenn überhaupt, dann doch eher in der Sparte Black / Pag… Weiterlesen »

Audio

Mystic Prophecy “Satanic Curses” 5/6

12.10.2007 Philip Schnitker

Diese Band bringt es tatsächlich fertig, mit jedem Album eine spürbare Steigerung hinzulegen. War das Erstlingswerk „Vengeance“ (2001 bei Nuclear Blast erschienen) ein solides, aber eher unscheinbares Werk, vermochte man mit den folgenden Scheiben im zunehmenden Maße zu begeistern. Der direkte Vorgänger von „Satanic Curses“, das letztes Jahr veröffentlichte „Savage Souls“, wurde dann allerorten ab… Weiterlesen »

Audio

OverKill “Immortalis” 4/6

02.10.2007 Philip Schnitker

Was gibt’s Neues im Hause OVERKILL? Nicht besonders viel, soviel ist sicher. Bobby „Blitz“ Ellsworth, D.D. Verni und Co. verfolgen im Wesentlichen die Linie der letzten Alben weiter, d.h. man kombiniert den Groove der Neunziger mit dem unbekümmerten Gebolze der Achtziger. Fans von schnellem Thrash werden u.a. mit dem geilen Opener „Devils In The Mist“ (gibt’s als Gratis-Download auf der MySpace-Se… Weiterlesen »

Audio

Alchemist “Tripsis” 4/6

01.10.2007 Philip Schnitker

Uff, das ist ein ganz schön anstrengender Brocken Musik, den uns ALCHEMIST da auf den Tisch gewuchtet haben. Harter, kalter, maschineller Metal mit nur sehr niedrigem Ohrwurmfaktor wird geboten. Die mangelnde Ohrenfreundlichkeit macht die Band aber mit spannenden Songs, welche die volle Aufmerksamkeit des Zuhörers erfordern, wieder wett.

Brettharte, aber immer irgendwie spacig klingende Gita… Weiterlesen »