Audio

Sirenia “An Elixir For Existence” 5/6

29.06.2004 Markus Wedig

Wenn man an Gothic Metal denkt, fallen einem sicher gleich viele Vorurteile und Klischees ein und viele werden sagen, dass sich das Genre vor Jahren totgelaufen hat. Das mag vielleicht auch zutreffend sein, dennoch sollte man die heutigen Gothic Bands wieder etwas näher betrachten, vor allem dann wenn so ein gutes Album wie „An Elixir For Existence“ von Sirenia vorliegt. Geschickt hat man zu den v… Weiterlesen »

Audio

Depredation “Megaton Scythe”

29.06.2004 Markus Wedig

Die Mühlheimer Thrashband Depredation bieten auf ihrer ersten Demo-CD „Megaton Scythe“ reichlich handfeste Mucke, welche durch die 7 Songs hinweg sehr gut reinläuft und keine Wünsche offen lässt. Die Songs gehen ordentlich nach vorne ohne übermässig schnell zu sein, somit ist man immer im grünen Bereich, wenn es darum geht, die Matte kreisen zu lassen. Dazu kommt einfach der typische Thrashrythmus… Weiterlesen »

Audio

UDO “Thunderball” 6/6

23.06.2004 Christian Ploetz

Etwas Gutes hat die ganze Debatte um die Renten in Deutschland: UDO, die ehemalige Röhre von Accept hat sich offensichtlich von der Idee eines geruhsamen Lebensabend verabschiedet und geht mit gutem Beispiel voran und
erweitert die Lebensarbeitszeit weit über das gewerkschaftlich akzeptable Mass hinaus. Aber so wie es im Fussball keine Frage nach Alt oder Jung sondern nur nach Gut und Schlecht gi… Weiterlesen »

Audio

Bitterness “Marching Towards Infinity 7” 5/6

23.06.2004 Thomas Maettig

Das ist erfreulich, in zweierlei Hinsicht: Erstens haben Bitterness musikalisch einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht und zweitens ist endlich eine Kooperation zwischen ihnen und einem Label zustandegekommen. Zusammen mit dem Label G.U.C. haben die Thrash-/Deathmetaller aus Konstanz eine 7″ aufgenommen, auf der vier geile Songs enthalten sind. Der Opener Nighttime Solitude prescht gewaltig … Weiterlesen »

Audio

A.M.E.S. “God’s Sign Under Suffering Souls”

23.06.2004 Thomas Maettig

Wir begeben uns auf eine musikalische Reise in den Großraum Hannover, aber wer jetzt an die Scorpions denkt, der liegt ziemlich falsch. Denn Klaus Meine und seine Jungs müssten an Härte noch gewaltig zulegen, um mit ihren Nachbarn A.M.E.S verwechselt zu werden. Diese spielen nämlich Deathmetal der angelsächsischen Variante, man fühlt sich schon mal an die neueren Napalm Death-Sachen oder an Bolt T… Weiterlesen »

Audio

Atomizer “The Only Weapon Of Choice. 13 Odes To Power, Decimation And Conquest” 6/6

22.06.2004 Thomas Maettig

Poweeeeeer, not participation, mann, ist das geil! Von der ersten Sekunde an brechen Atomizer los als wären sie vom Teufel besessen. Und sie halten das bis zum bitteren Ende durch. Jedes, wirklich jedes Lied, jedes Riff auf diesem Album ist einfach genial. Warum? Weil es den räudigen Geist atmet, aus dem sich der moderne Blackmetal entwickelt hat. Es ist, als hätten sich Venom, Bathory, Sodom und … Weiterlesen »

Interviews

Mevatron (ex-Sacralis) Interview Interview

12.06.2004 Michael Koenig

Es gibt relativ wenig Frauen, die sich in den härteren Spielarten des Metals wohzulfühlen scheinen. Neben den griechischen Black Metallerinen von Astarte bildeten Sacralis(1993-2002) aus Ludwigsburg als auschließliche Frauenband eine große Ausnahme innerhalb der Metalszene. Doch nach ihrem zweiten Output “Infera Destino” (Ende 2000) verschwanden sie in der Versenkung. Nach einiger Zeit erblickte Frontfrau Maritas neue Band Mevatron im Jahr 2002 das Licht der Welt. Im folgenden Interview erfahren wir, weshalb es zum Split von Sacralis und der Gründung von Mevatron kam. Außerdem berichten wir über die aktuelle MCD “Death Spawn”, ergründen, weshalb das letzte Sacralis Album “PHO-BOHS” nie erschien ist und Marita nimmt Stellung zu dem Vorwurf, Sacralis hätten nur wegen ihres “femininen Exotenbonus” Erfolg gehabt. Weiterlesen »

Audio

Jorn “Out to every nation” 4/6

11.06.2004 Christian Ploetz

Hochkarätiges aus dem Hause AFM. Jorn Lande ist auch so ein Fall wie der Weltsuperstar (oder was immer der Typ wurde) von dem die Jury sagte, er hätte ne Stimme wie ein Engel, aber würde aussehen wie ein Hobbit. Die Masterplanröhre kann Sängerknaben wie Bon Jovi locker von der Bühne blasen, aber so gut, um mit seinem Konterfei auf dem Cover die Verkaufszahlen anzuheizen, sieht er nicht aus. Schade… Weiterlesen »

Audio

Elvenking “Wyrd” 4/6

11.06.2004 Christian Ploetz

Auf die CD war ich gespannt wie ein Flitzebogen. Die Italiener haben mit Heathenreel 2001 eine DER Überraschungen abgeliefert und sich als wahre Erben von Skyclad an die Spitze der Folk/Pagan Metal Liga gesetzt. In meinen Augen weit besser als Falconer, haben sie eine völlig einzigartige Melange aus Power Metal und Folk geschaffen, die zwar leider ziemlich unterging, aber irgendwann sicher genügen… Weiterlesen »