Audio

EgoNoir “Der Pfad Zum Fluss” 3/6

28.06.2007 Christoph S.

Als Psycho German Dark Metal beschrieben, und mit Bands wie Burzum/Bethlehem/Strid verglichen, erreichte mich diese Veröffentlichung einer mir bis dato völlig unbekannten Band namens EgoNoir aus deutschen Landen. Eins vorweg, soundtechnisch (ich weiß nicht obs mal wieder so gewollt ist) bietet diese Scheibchen wirklich kaum etwas, gleicht im Großen und Ganzen einem Homerecording. Scheppernde Drumc… Weiterlesen »

Audio

Candlemass “King Of The Grey Islands” 6/6

26.06.2007 Philip Schnitker

Im Vorfeld dieses Albums bahnte sich Großes an:
Messiah ist endgültig weg, dafür steht jetzt Rob von Solitude Aeturnus hinter’m CANDLEMASS-Mikro. Mr. Lowe war einer der ganz wenigen Sänger, dem man die Marcolin-Nachfolge zugetraut hatte und „King Of The Grey Islands“ erfüllt sämtliche Erwartungen. Das Solitude Aeturnus-Goldkehlchen, welches seine Stammband übrigens nicht verlassen hat, vered… Weiterlesen »

Audio

Zombie Ritual “Zombies from Tokyo” 4/6

11.06.2007 Michael Koenig

Mit einer MCD melden sich Zombie Ritual (*2003) aus Nippon zurück. Der Titel, der fünf-Track-MCD beschreibt zutreffend das den Hörer Erwartende, „Zombies from Tokyo“. Auch auf ihrem aktuellen Output bleiben Keif-Röchel-Grunz Akrobat Dr. Hatred (Vocals) und Co. ihrem Stil treu, d.h. oldschooliger Death (bspw. bei “Zombie Hurricane”, ca. 1:10-1:30 Min) und Grind mit gelegentlichen thrashigen Anleihe… Weiterlesen »

Interviews

Mortal Torment Interview

09.06.2007 Michael Koenig

Was ist eigentlich mit Griechenland? Hat es auf der Metal Landkarte aufgehört zu existieren? Falls ja, dann zu Unrecht, denn mit dem 2006er Demo “Infernal Odium Schizophrenia” widerlegen Mortal Torment aus Athen überzeugend diese Annahme Wie es aus Sicht der Band um die Griechische Szene bestellt ist, was sich sonst für andere Bands im metallischen Griechenland tummeln und einiges mehr verrieten Stergios (Bass) Co. Weiterlesen »

Audio

Ars Diavoli “The absence of light” 2/6

09.06.2007 Christoph S.

Bei ARS DIAVOLI handelt es sich (mal wieder) um eine Band, welche die „Massen“ von Menschen (bzw. Hörern) zum Selbstmord animieren möchte. Ob dies mit bzw. aufgrund ihrer Musik passieren soll, sei dahingestellt. „The absence of light“ bietet depressiven Black Metal der Marke BURZUM im Filosofem-Gewand. Schleppende überverzerrte Gitarren, verzerrtes Höllengekreisch und langsames Drumming dominieren… Weiterlesen »

Audio

Rebirth Of Nefast “Only Death” 3/6

09.06.2007 Christoph S.

Auch bei Rebirth of Nefast handelt es sich um eine Band, welche den Black Metal der frühen 90er Jahre für sich bevorzugt. Eine eiskalte Atmosphäre, sowie eine melancholische Grundsymbiose sind der Ausgangspunkt ihrer 3 Kompositionen, welche sich von 7 _ bis 14 _ Minuten erstrecken und somit viel Raum zur freien Entfaltung beinhalten. Besser als bei den vorangegangenen Demos, scheint sich hier wah… Weiterlesen »

Audio

Slidhr “Demo 2006” 2/6

09.06.2007 Christoph S.

„SLIDHR is one of those projects that meaningless, futile words cannot describe“, so stehts im Info der Band geschrieben. Bei mir dreht sich ja bekanntermaßen der Magen herum, wenn ich solche Slogans auf True Underground BM-Tapes finde, aber gut, ich will keine Band von vornherein abstempeln. Also Musik an, und los geht’s. Wie erwartet, peitscht mir eine Wand aus oldschool BM entgegen. Blastbeats,… Weiterlesen »

Audio

Angantyr “Haevn” 5/6

09.06.2007 Christoph S.

Angantyr aus Dänemark sind für viele keine Unbekannten mehr, brachte die Horde seit 1998 bereits 2 Demos, sowie im Jahre 2000 „Kampen Fortsaetter“ und 2004 ihre zweite Full Length namens „Sejr“ heraus. Ynleborgaz, Kopf hinter Angantyr, bediente hierbei alle Instrumente eigenmächtig und erzeugte abermals ein Album welches kompromisslos und kalt daherkommt. Nach einer kurzen Einleitung, mittels zwei… Weiterlesen »

Audio

Manifest Destiny “Within” 5/6

08.06.2007 Christian Ploetz

” Manni, FEST !” ist eines der wenigen Fremdwörter, die ne Blondine beherrscht. Damit sollte der Groupievorrat für die 4 Jungs aus Oklahoma zumindest in Dschörmanie gesichert sein. Rock It Up Records haben sich als Schatzgräber betätigt und eine Thrash-Perle aus dem Jahr 2001 zu Tage gefördert, die ich nicht wirklich auf der Rechnung hatte. Ich glaube, zu seiner Zeit hat wohl kaum jemand von der S… Weiterlesen »

Interviews

Blinded Colony Interview

02.06.2007 Danilo Bach

Eine recht interessante CD namens „Bedtime Prayers“ ist uns da am Jahresanfang ins Haus geflattert. Aber ihr präsentiert uns eine schwedische Band – na was wohl?! .- Überraschung –schwedischen, melodischen Death Metal, der durchaus an den Götheburg-Stil angelehnt ist. Gut, das ist nichts Besonderes.
Aber im Gegensatz zu dem üblichen Klonen dieser Musikrichtung ist hier nichts von Disko- oder MTV-tauglichen Strukturen zu vernehmen! Nee, die Band macht trotz Melodie ordentlich Dampf und hat ihre Hits mit gemeinen, kleinen Widerhaken gespickt, die sich im Gehirn festfressen. Und genau dadurch unterscheiden sie sich vom Gros der Kollegen! Mal sehen was Gründungsmitglied und Gitarrist Johan Blomström dazu meint: Weiterlesen »

Audio

God “Hell and heaven” 3/6

02.06.2007 Christoph S.

Eine mir bis dato völlig unbekannte Truppe namens GOD liegt mir mit der „Hell+Heaven“-MCD aus dem Jahre 2006 vor. Als „(cult!)“ Gothic Metal-Band gegründet, brachte die Bande aus Portugal stammend, bereits ab dem Jahre 1994 in regelmäßigen Abständen Veröffentlichungen hervor. Mittlerweile im paganistischen Viking Metal verwurzelt und mit verändertem Line-Up bestückt, treten GOD mit ihrer neuesten … Weiterlesen »

Audio

Arcanum “What if you die tomorrow” 4/6

02.06.2007 Christoph S.

What if you die tomorrow, so der Titel des Debut-Albums der kürzlich im Jahre 2004 gegründeten Band Arcanum. Nach dem erfolgreichen Abschneiden während eines Musikcontests, sowie den Aufnahmen einer Demo-CD, konnte die Band bei dem österreichischen Label Noisehead unterkommen und im Februar diesen Jahres ihre Songauswahl auf den Markt werfen. Als Atmospheric Deathmetalcore bezeichnet es die Band, … Weiterlesen »