Zombie Ritual “Zombies from Tokyo” 4/6

Apathic View Productions
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 16:56
Songs: 5

Mit einer MCD melden sich Zombie Ritual (*2003) aus Nippon zurück. Der Titel, der fünf-Track-MCD beschreibt zutreffend das den Hörer Erwartende, „Zombies from Tokyo“. Auch auf ihrem aktuellen Output bleiben Keif-Röchel-Grunz Akrobat Dr. Hatred (Vocals) und Co. ihrem Stil treu, d.h. oldschooliger Death (bspw. bei “Zombie Hurricane”, ca. 1:10-1:30 Min) und Grind mit gelegentlichen thrashigen Anleihen (bspw. gleich zu Begin des Openers “Head Banging Zombies”, ab ca. 53 Sek.). Manchmal gibt es sogar eine ruhige Passage mit Gitarrenlead z. B. bei „Bring Down The Zombie Hammer“ (ca.1:10-1:51Min.) oder fast in Richtung Schwedentod der alten Schule gehende Einsprengsel, wie am Anfang des Titeltracks „Zombies from Tokyo“. Die Ingredienzien dieses Cocktails sorgen für einige Abwechslung. Wie bereits auf dem Album „Night of the Zombie Party“ (2004), beinhalten auch hier alle Tracks das Wort „Zombie“. Fans von Bands wie bspw. Ghoul oder anderen Horror/ Splatter Combos a la Razorback Rec. werden Spaß an der Scheibe haben und sich zur MCD angesichts der sommerlichen Temperaturen vielleicht dabei einen Zombie zu Gemüte führen. Für den Silberling gibt es vier lebende Tote. Auf der MySpace (einfach den Link anklicken) steht der Titeltrack „Zombies from Tokyo“ zum hineinlauschen bereit.
info@zombieritual.com
www.apathic-view.de

zombieritual.com/
http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendid=97508160