Festering Flesh “Experiments With A Sick Pussy”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Die Alpenländler geben mit dieser MCD ein Le-benszeichen von sich, daß es in sich hat! Zwar sind nur drei Songs auf dem Silberling gepackt worden, diese sind aber im Gegensatz zum Vorgänger ‘Deadly Defloration’ um einiges länger und bringen es auf eine Gesamtspielzeit von knapp über 17 Minuten. Im Vergleich mit dem Vorgänger sind die Ösis ein wenig komplexer geworden, worunter aber ihre Eingängigkeit nie gelitten hat. Bei den drei Songs zeigt sich die Band immer noch vom amerikanischen Death Metal beeinflußt, beginnt aber langam, eine eigene Note zu finden, wozu der markante Gesang viel beiträgt. Aber nicht nur der Schreihals hat sich seit der letzten MCD verbessert, auch seine Mitlärmer haben technisch eine ganze Schippe draufgepackt, was man besonders gut am Anfang des Titelsongs hört, wo Drummer Sick Prick Schoasch eine saugeile Leistung bringt! Was will man mehr? Eine fette Produktion? Eine Band, die Humor beweist? Ein nettes Cover? Auch das gibt’s alles auf ‘Experiments With A Sick Pussy’! Also kein Grund mehr da, das Teil nicht zu ordern! Kontakt: Hans Prüller, Hofmühle 9/15, A-4053 Haid, Maximus@horror.at
go.to/festeringflesh

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*