10. In Flammen Open Air
Konzerte

10. In Flammen Open Air

31.07.2015 Katrin Zimmer

Am bisher heißesten Wochenende dieses Sommers stand das sächsische Torgau nun zum 10. Mal IN FLAMMEN und bot seinen Besucherscharen mit dem gleichnamigen Kultevent drei Tage lang ein volles Festivalprogramm. Vom 2. bis zum 4. Juli war es den ca. 1500 pommesgabelschwingenden Metalfreunden möglich mit 39 Musikkapellen der härteren Gangart ein Wochenende zu verbringen. Bei diesen Spitzentemperaturen verwundert es sicher niemanden, dass der Running-Gag des Festivals lautete: Torgau stand im wahrsten Sinne des Wortes „In Flammen“… Weiterlesen »

Lost Eternity – The Path to Eternity 3/6
Audio

Lost Eternity – The Path to Eternity 3/6

30.07.2015 Thomas Maettig

Obwohl schon seit 2009 existent, legen “Lost Eternity” aus Leipzig mit „The Path To Eternity“ nun ihre erste EP vor. Die Scheibe beginnt mit „Orion“, einem schönen riff-basiertem Thrash-Kracher, der das Quintett musikalisch und textlich in den späten Achtzigern/frühen Neunzigern verortet. Leider ist das auch der Höhepunkt der EP, denn der Opener besitzt eine Unbeschwertheit und Ironie, die den darauf folgenden Sachen fehlt… Weiterlesen »

Audio

Bonjour Tristesse – Par un Sourire 4/6

28.07.2015 Thorsten Gutmann

„Die Welt wird sich auch weiterhin drehen. Der Vogel wird auch weiterhin Mücken fangen. Der Hund wird weiterhin bellen. Der Wald stirbt. Und es geht weiter. Egal, was man tut. Es ändert sich nichts.“

Mit diesen Worten beendet der Künstler Nathanael das Re-Release „Par un Sourire“… Weiterlesen »

Viajando – Counting Days 4/6
Audio

Viajando – Counting Days 4/6

22.07.2015 Jonas Dibbern

Auf der im Januar auf Bandcamp veröffentlichten EP “Counting Days” bieten die aus Charlotte (NC) stammenden Viajando eine sehr erdige Mischung aus Stoner Metal und arschtretendem Old-School-Hard-Rock. Das Ganze wird noch mit einer Prise Punk Rock verfeinert . Von den Grundzutaten her lassen sich die drei amerikanischen Herren nicht lumpen und setzen auf altbewährte Mittel, wie tief gestimmte, sehr fuzzy klingende Saiteninstrumente und ein groovendes Schlagzeug… Weiterlesen »

Desert Near The End – Hunt For The Sun 4/6
Audio

Desert Near The End – Hunt For The Sun 4/6

20.07.2015 Thomas Maettig

Traditionell geht es bei dieser griechischen Band zu: Die Eigenbezeichnung als Heavy Epic Thrash passt hervorragend zu dem, was Desert Near The End auf ihrem zweiten Album raushauen. Der Nukleus der Band ist schon seit den späten Neunzigern aktiv (lange war man unter dem Namen Eventide unterwegs), aber eins hat sich nicht geändert: Die Verwurzelung der Musik in den frühen bis mittleren Neunzigern. Blind Guardian, Iced Earth und Helloween dürften häufiger auf den Plattentellern der Athener rotiert sein. Hin und wieder wird es auch mal härter und geht in Richtung Razor. Allerdings ist das epische Moment in der Musik zu bestimmend, als dass die Thrash-Götter bleibenden Einfluss hinterlassen hätten… Weiterlesen »

Inferno Festival – Final Days
Konzerte

Inferno Festival – Final Days

20.07.2015 Kris T. Therrian

In voller Vorfreude auf den zweiten Tag und den Rückständen der letzten Nacht ging es heute mit den Thrashern Skeletonwitch los. Schnell fand man heraus, dass die Amerikaner mit neuem Sänger auftraten. Da ich die Band aber vorher kaum kannte, kann ich auch keinen stimmlichen Unterschied zwischen den beiden Personen ausmachen. Wenn man nicht gerade ein Thrash-Fanatiker ist, dann muss man leider sagen, dass der Gig einen jetzt nicht so sehr beeindruckt hat. Doch insgesamt waren genug Fans da, die diese Band supporteten und das ist letzten Endes das, was zählt… Weiterlesen »

Kafirun – Glorification Of Holy Death 6/6
Audio

Kafirun – Glorification Of Holy Death 6/6

16.07.2015 Missy S.

Meine persönliche Sommer-Scheibe 2015 ist „Glorification Of Holy Death” von Kafirun. Das Album hat alles, was das schwarze Herz höher schlagen lässt. Mit einem jammervollen Intro, qualvollen Riffs, einen breiten Sound und harten Drums, legt Kafirun, was so viel wie „Heuchler“ bedeutet, eine dynamische aggressive Mischung mit viel Gespür hin. Weiterlesen »

Nordfrost – Naturgewalten 3/6
Audio

Nordfrost – Naturgewalten 3/6

15.07.2015 Carsten Wurtmann

Seit der Bandgründung im Jahre 2009 hat es mehrere Demos sowie eine Split mit „Pure Scorn“ gebraucht, bis „Naturgewalten“ im Juni 2015 erschien. Aus Rheinland-Pfalz stammend, serviert das Quartett Nordfrost deutschsprachigen Pagan Black Metal… Weiterlesen »

Powerwolf – “Blessed & Possessed” 6/6
Audio

Powerwolf – “Blessed & Possessed” 6/6

11.07.2015 Christian Ploetz

Metaller sind im Verständnis ihres Genres überwiegend konservativ gestrickt. Die Verteilung ihrer glühenden Zuneigung und wilden Ablehnung hängt meist an Geschmacksnuancen. Gelegentlich tauchen Bands wie Sabaton oder Powerwolf auf, die es dem Hörer aber einfach machen, sie zu lieben oder zu hassen. Jedenfalls stellen sie niemanden vor unlösbare Probleme, indem sie ihre erprobte Songwritingformel oder ihr Image im Sinne einer Weiterentwicklung über Bord werfen… Weiterlesen »

Nigredo – Facets Of Death 4/6
Audio

Nigredo – Facets Of Death 4/6

07.07.2015 Carolin Teubert

Es gibt etwas neues aus Griechenland. Und zwar eine Band namens Nigredo, bei der es sich um ein Zwei-Mann-Projekt handelt. Und wer ist wieder mit dabei? Drummer Maelstrom, welcher aktuell laut Metal-Archives noch bei 13 weiteren Bands als festes Mitglied oder Sessionmusiker aktiv ist. So verwundert es nicht, dass man auf dem Erstling“Facets Of Death“ genügend Einflüsse seiner anderen Bands wiederfindet… Weiterlesen »