Zarathustra “Contempt” 4/6

Undercover Records
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 4

Die Nietzsche – Jünger treiben bereits seit 1996 mit diversen Veröffentlichungen ihr Unwesen in der Szene. Mit „Contempt“ legen sie ein Konzept – Minialbum vor, das sich mit der Herren – Sklaven Moralität der Menschheit im Sinne Friedrich Nietzsches befasst. Musikalisch vertreten die Herren die reine Schule des traditionellen, nordisch orientierten, Black Metals, angereichert mit reichlich Old School Thrash Elementen. Auf Spielereien wie Frauengesang oder Keyboards wird in diesem Zusammenhang glücklicherweise verzichtet. Die einzelnen Songs sind energetisch, intelligent, zuweilen melodisch angehaucht und abwechslungsreich arrangiert. Auch an der Produktion aus dem schwedischen Necromorbus Studio (z.B. Watain, Funeral Mist) gibt es nichts auszusetzen. Zusätzlich zur CD – Version gibt es auch eine Vinylfassung, die als Bonustrack eine Coverversion des Songs „Sphinx“ von Poison enthält.
www.zarathustra-online.net/