Vargsang “Throne of the Forgotten” 5/6

Undercover Records
Bewertung: 5/6
Spielzeit: 46:33
Songs: 8

Man kann über Aussagen wie „Disgusted by the developement of the so called scene, „Throne of the Forgotten“ will be the last official release of Vargsang“ oder „Interviews are not welcome“ denken, was man will. Doch es sei gesagt, daß nicht nur die Aussagen des ehemaligen Graven Mannes absolut „True“ sind, sondern auch seine Musik. Der primitive, eingängige, und dennoch zu keinem Zeitpunkt flache oder gar langweilige, Black Metal Vargsangs katapultiert einen geradewegs zurück in die frühen Neunziger. Man kann sich natürlich fragen, ob man die mittlerweile wahrscheinlich tausendste Darkthrone – inspirierte Veröffentlichung anno 2005 wirklich noch benötigt, und in ca. 97,5 Prozent aller Fälle würde ich wahrscheinlich verneinen. Aber dieses Album entfaltet unweigerlich seinen eigenen, ganz speziellen Charme. Die Songs sind dermaßen roh, dreckig und haßerfüllt, daß es einen einfach mitreißen muß!!! Zumal die geschickte Mixtur aus wütender Raserei und schleppend – stampfenden Parts mit beißenden Riffs eine wunderbar düstere Atmosphäre zu entfalten vermag. „Throne of the Forgotten“ ist definitiv eine der besseren „True Underground Black Metal“ Veröffentlichungen der letzten Jahre. Übrigens wird es eine auf 1000 Exemplare limitierte A5 Digibook Version des Werkes geben.