Sufferage “BloodSpawn” 6/6

Remission Records
Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

Yeah – Sufferage in the Slaughterhouse ! Ich muß gestehen bei Sufferage knallen mir immer die Lichter aus & Freudentränchen kommen auf. Das ging mir schon bei der ersten (Demo -) CD “Birth” (2.000) so, als mir gewahr wurde, daß da `ne Hammerbraut growlt, wie es manche männliche Kollegen kaum besser können. An dieser Tatsache hat sich nur wenig geändert, diese Frontfrau kicks ass auch anno 2.006 noch ohne Gnade! Wenn Fräulein Fleiner auch nicht mehr ganz so tief wie in Anfangstagen growlt, das rotzige Keifen & Wüten ihrer Stimme hat das gewisse Etwas namens „Credibility“ ! Sicher wäre auch diese mittlerweile dritte CD (nebst 2.005 erschienener DVD) nicht halb so gut, wenn ihre drei Männers an den Instrumenten nicht auch jeden Winkel der Ohrmuscheln freiblasen könnten. Auch hier müßte ich wohl fast alle Songs auflisten, um der Klasse dieser Band gerecht zu werden Mit dieser Band steht felsenfest, daß der gute Death Metal noch lange Zeit bestehen wird. Aber mal ehrlich die Frau hat sich doch die Stimme von `nem Mann einpflanzen lassen oder? Schlagt diese Frau samt Mannen als Bundeskanzlerin vor, dann werden mehr zuhören & vor Allem wäre das ein Killerkabinett bei dem selbst Mr.Bush Hosenflattern bekäme! Oder noch besser SUFFERAGE vs. Grand Prix – diese Frau (OHNE MASKE wohlgemerkt) kommt um Längen monströser (rein gesanglich & textlich sowieso!!!) & dieser Sound – einfach nur obergeil! www.RemissionRecords.de
www.sufferage.de
http://www.sufferage.de/03_Releases/Sufferage_Hate_Is_Warm_And_Red.zip

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*