Nagelfar “Virus West” 5/6

ARS Metalli
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Das nun mehr dritte Album der deutschen Black Metal Band Nagelfar liegt mir hier mit dem Titel “Virus West” vor. Zum dritten Mal hat man sich für Andy Classen’s “Stage One Studio” entschieden und somit soundtechnisch wieder ein erstklassiges Resultat erzielt. Den Sängerposten hat nun ein gewisser Zingultus übernommen was sich allerdings nur marginal auf das Endresultat auswirkt. 7 Stücke werden dargeboten, wobei die Nummer 4 “Westwall” mit einer Länge von 2 Minuten eher als eine Art Zwischenspiel betrachtet werden kann. Die restlichen 6 Lieder haben allesammt Überlänge und so beträgt die Gesamtspieldauer über 62 Minuten. Langweilig werden die Stücke trotzdem nicht. Einige Anleihen an norwegische Bands sind deutlich zu vernehmen, was verwundert wenn man an die vernichtende Kritik an eben diesen Bands aus den Reihen von Nagelfar denkt. So wird man z.B. am Anfang von “Protokoll einer Folter” recht stark an Burzum erinnert und “Meuterei” hätte, abgesehen vom deutschen Text gut und gerne auf auf Immortals “At the Heart of Winter” landen können. Trotzdem, oder gerade deswegen sind diese Songs wirklich gut geworden
und diese CD sollte sich jeder mal zu Gemüte führen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*