Infekktion “New Virus” 1/6

Trisol/Armageddon Shadow
Bewertung: 1/6
Spielzeit:
Songs: 0

Die Unterscheidungsmerkmale zwischen dieser Musik und Techno (oder wie die ‘Fachleute’das auch nennen) sind minimal, vielleicht gerade mal, dass die Hörer dieser Musik nicht nackt oder in rosa, sondern in schwarzem Leder in den Clubs herumhüpfen, und statt Glatze oder Stoppelschnitt Frisuren auf dem Kopf herumtragen, die jeden Respekt gegenüber ihrem Träger schon im Keim ersticken. Aus den Boxen kommt dann meistens so ein Ge-unz-unz wie das hier, zu dem man prima rhythmisch den Kopf an die Wand knallen kann. Dazu Texte der folgenden Machart: ‘Die Glut in meinen Adern brennt, die Gefahr er nicht erkennt / Zerrieben von der Macht, der Wahnsinn mich anlacht / Reich mir deine Hand, zu haben einen Pfand / Ich brauche stets mehr Mut, zu lindern meine Wut’. Und weil´s so schön war, gleich noch was: ‘Ich sehe die Welt mit meinen Augen / Die Menschen ohne Liebe nichts mehr taugen / Der pure Neid zerfrisst unsere Seelen / Ihr werdet es erkennen und nicht verhehlen’. Wer jetzt fragt ‘Na und?’, der kann dieses Album ruhigen Gewissens kaufen… Wenn er dazu noch auf den Soundtrack 10 Jahre alter Jump-and-Run-Spiele abfährt, ist dieses Album sogar ein echter Geheimtip. Das einzige, was dieses Scheibe vor der Niedrigstwertung rettet, ist die Tatsache, dass mir noch schlechtere (!) Musik aus diesem Genre bekannt ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*