Virus 7 “Sick in the head” 2/6

Metal Blade/SPV
Bewertung: 2/6
Spielzeit:
Songs: 0

Hank Shermann und Bjarne T. Holm (beide Mercyful Fate) haben sich mit dem ex-Original Sin Vokalisten Edgar Paul Allen zusammengetan um ein Modern Metal-Scheibchen aufzunehmen. Soweit noch nicht weiter schlimm. Traurig ist nur das dabei ein so langweiliges und uninspiriertes Stück Hartplastik herauskommen mußte. Vom handwerklichen Standpunkt aus betrachtet bietet ‘Sick in the head’ gute dänische Handarbeit, aus der Sicht des Songrwitings gibt`s weniger Anlaß zur Freude. Tausendmal gehört Grooves, die toll hüpfbar sind und der Kopfsocken-und-Hosen-die-einen-Kilometer-zu-groß-ausfallen-müssen-damit-auch-jeder-meine-geile-Unterhose-sehen-kann.-Schade-nur-das-ich-keinen-Arsch-in-der-Hose-hab-Fraktion bestimmt gefallen werden, mir jedoch zu wenig sind. Hier und da gibt es gute Ansätze, die sich aber in erster Linie auf die gute Gitarrenarbeit von Shermann beziehen. Das reicht aber nicht aus um das Album aus dem Sumpf der Modern Metal Veröffentlichungen hervorzuheben. Von einem alten Szenehasen wie es Hank Shermann nunmal ist, erwarte ich mehr Qualität im Hinblick auf das Songwriting und die fehlt Virus 7 definitiv.