Ikuinen Kaamos “Fall of Icons ” 4/6

Maddening Media
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Düster, träge, kontrastreich, mit einer Spur das-kennt-man-schon.
Fall of Icons ist die dritte Scheibe der Finnen. Als Release-Datum ist der 5. März angesetzt.
In diesem Album treffen Death und Black Metal auf soften Rock, Growls auf klaren melodischen Gesang. Durch krasse Breaks von fast psychedelischem Rock zu den härteren Klängen bleiben auch die langen Tracks kurzweilig. Wenn man denkt, man kennt die Scheibe, ziehen die Finnen noch einen Stilwechsel aus dem Ärmel. Doch auch wenn das Album seinen unverkennbaren Stil hat, so werde ich das Gefühl nicht los, die Lieder könnten auch aus der Opeth-Schmiede stammen.
Nicht nur der Stil ist ähnlich, auch von der Beherrschung der Instrumente nehmen die beiden Bands sich nichts. Der größte Unterschied ist die Affinität Ikuinen Kaamos’ zum Black Metal.
Fall of Icons ist die richtige Scheibe für die stillen Genießer, denen Schema F nichts gibt.
Eine ausgezeichnete Scheibe für den ruhigen Abend, aber dennoch fehlt mir hier das Sahnehäubchen.
www.ikuinenkaamos.net
http://www.myspace.com/ikuinenkaamos