Dark Season “Dark Season”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Die zweite Veröffentlichung in Form der gleichnamigen Mini-CD der Italiener Dark Season ist zwar nur ca. 20 Minuten lang, aber man merkt den 5 Songs den abwechslunsgreichen Hintergrund der Band an. Zurest begann man nämlich als Coverband für Iron Maiden oder Judas Priest, bis man sich in eine sehr viel mehr Black Metal geschwängerte Richtung bewegen wollte (und nun auch die dazugehörogen Pseudonyme besitzt). Doch vor allem die Gitarrenarbeit und Songstrukturen verweisen heutzutage noch viel mher auf alte Heavy Metal Heroen als auf zeitgemässen Elchtod.
Vor allem beim Gesang hat man sich aber männlicher Seits völlig dem hohen Gekreische hingegeben, welcher von normalem Frauengesang ergänzt wird, wobei die beiden Stimmen eigentlich eher nicht zusammen passen. Keyboradmelodien sorgen dann noch für die richtige atmosphärische Stimmung, damit man sich doch mehr der neuen Stilrichtung annähert.
Die Songs werden durch diesen ?Stilstreit? sehr abwechslungsreich, da nicht einfach nur durchgeholzt wird, sondern schnelle und langsame Parts durchgemischt werden und man immer wieder mit herrlich altmodischen Gitarrensolos daherkommt. Es bleibt zu hoffen, dass sich Dark Season mit dieser, im ubrigen mit einem durchaus anständigen Sound versehenen, Mini-CD nicht zwischen alle Stühle setzen und Fans aus beiden Lagern ansprechen können. Kontaktiert werden sollte auf jeden Fall mal :
lordastraroth@hotmail.com
www.darkseason.net

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*