Cuatro X “The Last Days”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

„Thrash Metal mit Stil“ würde ich die neueste Veröffentlichung „The Last Days“ von Cuatro X nennen. Das bezieht sich dabei nicht nur auf die Musik, sondern auch auf das äusserst gelungene Layout und den hervorragenden Sound dieser Eigenproduktion.Nach einem gemütlichen Intro und einer kurzen Akustikeinlage zu Beginn des ersten Stücks wird schnell klar welche Marschrichtung hier verfolgt wird. Ganz im Stil alter amerikanischer Thrash Bands wie Metallica oder Testament wird munter drauflosgespielt.Dabei geht man aber keinesfalls mit der groben Kelle zu Werke, sondern schafft das Kunststück jeden Song besonders klingen zu lassen. Immer mit einer überwältigenden Thrash Breitseite ausgestattet kommen die Lieder daher, aber nie plumb, sondern mal schneller, mal langsamer und im nächsten Song wieder ultra heavy und stampfend. Schnelle Riffgewitter fehlen dabei auch nicht und geben der insgesamt eher etwas stampfenden CD noch einen Farbkleckser mehr. Mit dem Begriff „Thrash Metal mit Stil“ vom Anfang meine ich, dass die Songs nicht wie sonst im Underground bbei Thrash Bands üblich sehr rotzig runtergezockt werden, sondern mit viel Gefühl. Es galoppiert und kracht zwar immer noch heftig daher, aber man bekommt nie das Gefühl es mit einer Rumpel- oder Garagenband zu tun zu haben. Dazu passt dann auch, das etwas Thrash untypsche Cover, welches durch seine Schlichtheit mehr überzeugt, als ein Berg aus Blut und Leichen. Thrash Fans sollten CuatroX auf jeden Fall in ihr Herz schliessen und den Weg zu: Cuatro X, c/o Michael Hansen, An der Reitbahn, 24937 Flensburg, Germany, www.cuatrox.de finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*