Throcult “Soldiers of a Blackened War” 4/6

Crash Music
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 27:16
Songs: 7

Throcult kommen aus Denver und gründeten sich 1997 unter dem ursprünglichen Namen Throat Culture. Nach den üblichen Line-up Wechseln fand man sich nun in der jetzigen Formation wieder und spielt deftigen Black-Death Metal, wobei sich der Blackpart nur auf den Gesang bezieht. Nach diversen Auftritten mit bekannten Bands wie Nile, Anal Cunt, Cradle of Filth, Iced Earth, In Flames und God Forbid ging man in die Hellion Studios um das Album “ Soldiers of a Blackened War” aufzunehmen. Auf dem Silberling befinden sich 7 Tracks und unter anderem enthält das Album zusätzliches Bonusmaterial wie Live Videos, Biografie der Band, Photos etc. Die Klampfen kloppen guten alten Schwedentod hin, dass Schlagzeug möbelt richtig gut im Hintergrund und treibt so ziemlich alles voran. Auch wenn die Band ein Keyboard benutzt stört es kaum, da es nur vereinzelt rauszuhören ist. Als Fazit kann man nur sagen das den Amis ein gutes Album gelungen ist, welches zum mitwippen einlädt. www.throcult.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*