Conspiracy “The End foretold” 6/6

Eigenproduktion
Bewertung: 6/6
Spielzeit: 29:27
Songs: 9

Es ist lange her, daß ich mal nichts zu meckern hatte. Wo fange ich nur an? Bei der fast endlosen Aneinanderreihung von geilen Riffs? Bei dem hochmotivierten herrlich groovenden Sänger?
Bei der Detailverliebtheit der technisch auf auf Höchstniveau agierenden Musiker? Ich komme mir schon wie ein Schleimer da ich all diese Worte aus meinem Mund purzeln sehe, aber ich kann nicht anders. Und jeder, der dieses Edelteil in die Finger
bekommt, sollte mir Recht geben oder seine Matte abrasieren und fortan nur noch Elvis hören. Man erkennt zwar die Einflüsse solcher Größen wie Death, Obituary oder Hypocrisy, aber hier wird etwas völlig Eigenständiges geschaffen.Verwechslung ausgeschlossen. Meinen Kniefall haben sich die Herren aus Österreich jedenfalls redlich verdient. Ach und wenn die Band nicht spätestens dieses Jahr einen Labelvertrag hat
fress ich meinen Staubsauger (in Ermangelung eines Besens).
www.conspiracynet.at

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*