Audio

Vrankenvorde “Schlachtensang” 1/6

16.06.2009 M. Wilckens

Wie am Bandnamen zu erkennen, stammen Vrankenvorde aus Frankfurt/ Oder. In Verbindung mit Albumtitel und Songs wie Brandenburg, Mutter Norden und Der Geist des großen Krieges liegt die Vermutung nahe, dass wir uns mit einem lokalpatriotischen Pagan /Black Metal Projekt beschäftigen werden, was per se noch nicht schlecht sein muss. Nach den ersten Songs habe ich allerdings das Gefüh… Weiterlesen »

Audio

Sotajumala “Teloitus” 2/6

15.06.2009 M. Wilckens

Der Bandname kann laut CD-Info als „Wargod“ übersetzt werden und passend dazu haben kriegerischen Herren ihr Album „Hinrichtung“ genannt. Geboten wird technisch einwandfreier Death Metal, der sich klar an amerikanischen Vorbildern orientiert. Wer sich dafür interessiert und gerne Morbid Angel, Cannibal Corpse oder Deicde hört, sollte die CD ruhig mal testen,… Weiterlesen »

Audio

Bloodthirst / Exidium Split ” Infernal Thräshing Kömmandments” 5/6

15.06.2009 M. Wilckens

Es ist nicht erst seit den letzten Darkthrone oder Watein Veröffentlichungen ein offenes Geheimnis, dass Black Metal mit Tharsh-Einflüssen sich derzeit hoher Beliebtheit erfreut. Der Titel dieser rein polnischen Split-Veröffentlichung macht eine CD Kritik demnach eigentlich schon fast Überflüssig. Es gibt THRASH, Baby! Die Split beginnt mit sechs Songs von Bloodthirst, die sich alle im oberen Temp… Weiterlesen »

Audio

Toxocara “The great rebellious” 4/6

15.06.2009 M. Wilckens

Toxocara – das klingt erst mal nach fies, nach Giftmüll vielleicht, Death Metal steht auch in der Info, schon schießen die ersten Bilder und Obituray Songs in meinen Kopf und erwartungsfroh lasse ich The great rebellious auf meine Gehörgänge los. Während ich rausfinde, dass der Giftmüll verheißende Bandname, der 2003 gegründeten Holländer, eher auf den lästigen Bandwurm zurückzuführen ist, prügelt… Weiterlesen »

Audio

Undivine “A deceitful calm” 5/6

15.06.2009 M. Wilckens

Die Schweden, die sich 2005 noch unter dem Namen Svartalv gründeten, konnten bereits mit ihrem 2006 vorgelegten Demo „Behind thy eyes“ respektable Kritiken einfahren und haben nun mit „A deceitful calm“ ihr Debütalbum veröffentlicht. Geboten wird ein melodisches Gemisch aus Black und Death Metal, das, zum Glück nur vereinzelt, auch Elemente aus dem Metal… Weiterlesen »

Audio

Wasteland “Do or die” 1/6

10.06.2009 M. Wilckens

“Geradliniger old school Rock’n’Roll” wird uns hier angekündigt und tatsächlich können sich Fans von Rose Tattoo, ACDC oder anderen Kapellen angesprochen fühlen. Zu hören gibt es 13 Songs, die sich im gemütlichen Hardrock Tempo bewegen. Da ich schon kein großer ACDC Fan bin, kann ich damit leider wenig anfangen. Auf einem Festival nachmit… Weiterlesen »

Audio

Unleashed “Hammer Battalion” 6/6

10.06.2009 M. Wilckens

Deutschland vor 19 Jahren, eine Nation feiert die Weltmeister um Andi Brehme und Jürgen Klinsmann. Während die beiden inzwischen die aktive Laufbahn aufgegeben haben, sind die im selben Jahr gegründeten Unleashed, die damals ihr erstes Demo veröffentlichten, auch heute noch aktiv. Thematisch und musikalisch hat sich freilich auch auf dem vorliegenden Album nicht viel getan, doch muss dies auf dem … Weiterlesen »

Audio

Commander “The enemies we create” 4/6

09.04.2009 M. Wilckens

Das Debut der Münchner Death Metal Formation Commander ist ein Konzeptalbum zum Thema Feindbilder in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Dabei bieten die Bajuwaren satt produzierten und technisch präzisen Death Metal, der zumindest beim Hörer keine feindlichen Gefühle aufkommen lässt. Besonders der Titelsong des Album weiß zu gefallen. Commander sind besonders stark, wenn sie versuchen de… Weiterlesen »

Audio

Vreid “Milorg” 5/6

09.04.2009 M. Wilckens

Nein, nein und nochmals nein, meine Damen und Herren. Ich möchte hier doch dem Platteninfo gleich zu Beginn klar und deutlich widersprechen. Milborg ( abgeleitet von MILitary ORGanization) ist sicher ein gutes und solides Album der Norweger Vreid geworden, doch ein „Meilenstein, was den norwegischen Black Metal dieses Jahrzehnts angeht“ ist es nicht. Dafür fehlt es an neuen Ideen und die Wiege de… Weiterlesen »

Audio

L’estard “Driven into slaughter” 3/6

09.04.2009 M. Wilckens

Aus Friedrichshafen am Bodensee stammt dieses „Todesschwadron“ des Death Metal, deren in Eigenregie veröffentlichte CD mir nun vorliegt. Geboten wird, wie versprochen, Death Metal, der sich meist im oberen Temposektor bewegt. Die Songs werden zum Teil mit Samples eingeleitet, durch die Blastattacken wirkt das ganze jedoch häufig en wenig uninspiriert. Die Stärken der Band liegen, meiner Meinung na… Weiterlesen »

Nucleus Torn Interview
Interviews

Nucleus Torn Interview

08.04.2009 M. Wilckens

Die 1997 gegründeten Nucleus Torn haben eine beachtliche Entwicklung durchgemacht und diese gleichsam zu ihrem Ziel erklärt. Weder Genregrenzen noch zu erreichende Verkaufszahlen beeinträchtigen ihre kreative Arbeit. Beim Wechsel vom schweizer Heimatlabel Kunsthall zu Grau/Prophecy Productions haben sie sich Entscheidungsrechte vorbehalten und so ihren künstlerischen Freiraum gewahrt. Auch über (leise) Konzerte wird schon laut gedacht, kurzum es ist höchste Zeit mal mit Fredy Schnyder, dem Kopf der Gruppe, über die Band zu sprechen. Weiterlesen »

Audio

Suicidal Vortex “My Existence: A Series Of Thoughts Amidst Infinitive Darkness” 3/6

24.02.2009 M. Wilckens

Mit “My Existence: A Series Of Thoughts Amidst Infinitive Darkness” legen die aus dem Großraum Lübeck stammenden Mannen von Suicidal Vortex ihr Debut vor. Geboten wird klassicher Black Metal der sich meist im von Raserei bestimmten Uptempo Bereich abspielt. Können Raserei, Tempo und der technisch, steril klingende Drumcomputer anfangs punkten, verlieren sich Aufmerksamkeit und Interesse beim Zuhör… Weiterlesen »

Audio

HomSelvareg “HomSelvareg” 2/6

24.02.2009 M. Wilckens

Nachdem die erste Version des Albums noch von der Band selbst veröffentlicht wurde und auf 500 Einheiten limitiert war, hat sich nun De Tenebrarum Principio daran gemacht, das Album mit drei Bonustracks wieder aufzulegen, die das Demo der Band umfassen.
Laut Beipackzettel dürfen wir uns auf frühe Ulver einstellen und rasenden Black Metal erwarten. Das Ergebnis der Norditalierner von HomSelvar… Weiterlesen »

Audio

September Murder “Agony in flesh” 5/6

24.02.2009 M. Wilckens

Ein gelungenes Debut, soviel sei verraten, das die deutschen September Murder hier abliefern. Geboten wird technischer, brutaler Death Metal mit vereinzelten Thrash und Mosh Passagen. Das Schlagzeug hämmert wuchtig und präzise, der Sänger kreischt, keift und growlt und die Saitenflitzer geben ihr Bestes. Die Präzision des Drummers verwundert nicht, wenn man weiß, dass Drummer sonst bei Hidden in t… Weiterlesen »

Audio

Mourners Lament “Unbroken Solemnity” 4/6

24.02.2009 M. Wilckens

Die ersten Töne verlassen die Boxen und ich nehme das Bandinfo zur Hand. “Influenced by the old English doom/death metal scene” steht dort, unter Angabe der dazu gehörigen Namen, geschrieben und ich könnte diese Rezension auch auf diesen Satz beschränken.
Die aus Chile stammenden Formation hat sich intensiv mit alten My Dying Bride, Anathema und Cathedral auseinandergesetzt und auch Candlemas… Weiterlesen »