Audio

VII Sins “Victim of Sins” 4/6

01.03.2001 Christian Lau

Schade, daß es sich bei dem mir vorliegenden Stück nur um eine rezensentenfreundliche 3-Track-Promo handelt. Schließlich kriegt man ja nicht alle Tage ne Power-Metal-CD mit Frauengesang herein. Der Metall selbst kommt recht schleppend daher. Dabei ist es den Leuten aus dem deutsch-niederländisch-belgischen Schmelztigel gelungen, das Dargebotene erstaunlich stimmungsvoll und abwechslungsreich zu g… Weiterlesen »

Audio

Time Lost “Beyond Eternity”

01.12.2000 Christian Lau

Hm, eine Progressiv-Band aus deutschen Landen, genauer aus dem Raume Offenbach will mich beglücken. Es gelingt ihnen recht gut. Es ist zwar nichts unbedingt Neues, was da geliefert wird, doch als spießig-konservativer Metaller will ich das ja eh nicht. Die Melodien sind hübsch wehmütig und dennoch so treibend, daß mir desöfteren die Nackenmuskeln zu kitzeln beginnen. Bedauerlich ist lediglich die … Weiterlesen »

Audio

Trojan “Superiority Honesty & Heaviness”

01.12.2000 Christian Lau

Ah, so was setzt mir immer arg zu. Da faltet man so mir nichts dir nichts nix Böses ahnend das Booklet auseinander und was glotzt einem entgegen: fünf augenscheinlich ganz tolle Typen, die einen cool anstarren, während sie von vier leicht bekleideten Mädels angehimmelt werden, die anscheinend nichts sehnlicher wünschen, als von diesen – vermutlich unten liegend – durchgevögelt zu werden. Glücklich… Weiterlesen »

Audio

Denata “Denata”

01.12.2000 Christian Lau

Ein sphärisches Intro ertönt und nach knapp 50 Sekunden geht’s los. Härtester Thrash-Metal, aggressiv, brutaler Gesang, wunder-schöne schnelle und doch melodische Soli – auf dieser Platte stimmt alles. Jedes Riff ist ein kleines Kunstwerk, und auch bei den immer wieder eingestreuten langsameren Passagen, nach denen es natürlich sofort wieder losgeht, überzeugen Denata. Unglaublich. Mit dem Teil st… Weiterlesen »

Audio

Avalon “Eurasia” 4/6

01.12.2000 Christian Lau

Interessante Mischung aus gutem Riffing, gepaart mit gelegentlichen Einwürfen mir zumeist unbekannter Instrumente. Viele Songs, wie der kräftige Opener, der mir nach einem etwas befremdlichen Mönchsgesangs-Intro um die Ohren geblasen wird, gefallen mir ausnehmend gut, viele der langsamen Passagen allerdings auch überhaupt nicht. Da ist vieles nicht so spannend und plätschert ziemlich belanglos vor… Weiterlesen »

Audio

Cage “Astrology” 5/6

01.12.2000 Christian Lau

Jawohl! Es braucht zwar seine vier, fünf Durchläufe, bis das Teil richtig zündet und man sich an den Gesang gewöhnt hat, aber dann macht’s Spaß. Cage schütteln ein wunderbares Riff nach dem anderen aus den Ärmeln, bezaubern einen mit wunderschönen Melodien und zerreißen einem mit jedem Solo wieder aufs Neue die Ohren. Recht druckvollen, locker gespielten Powermetal mit hohem Frickelniveau und ansp… Weiterlesen »

Audio

Nocturnal Rites “Afterlife” 3/6

01.12.2000 Christian Lau

Seit Jahren versuchen Century Media nun bereits, Nocturnal Rites anstelle von Hammerfall als die wahren Begrüder der sog. Second Wave of Melodic Speed-Metal (oder so ähnlich jedenfalls) zu etablieren. Nun, ihr Erstling ist zwar durchaus vor dem Hammerfall’s erschienen, aber nur an dem lausigen Vertrieb anno dazumal lag es dann vielleicht doch nicht, daß Nocturnal Rites im Gegensatz zu ihren Kolleg… Weiterlesen »

Audio

Nucleus “Nucleus” 1/6

01.12.2000 Christian Lau

Die dargebotene Musik ist ebenso überflüssig wie der Name des Labels, das diese veröffentlicht hat. Auf vor-liegender 4 Track-Promo gibt’s irgendwas furchtbar träge daherkommendes , das ich einfach nicht lange ertrage. Das Baßspiel ist zwar ganz nett (deswegen 1 Punkt), aber die Gitarre quakt so furchtbar öde in der Gegend rum, unterstützt von einem Sänger, der zwar irgendwie schon singen kann, ab… Weiterlesen »

Audio

Oratory “Illusion Dimensions” 3/6

01.12.2000 Christian Lau

Schönen getragenen, weich gespielten (nicht gespülten!) Metal mit männlichem und ab und an auch weiblichem Gesang fabrizieren Oratory aus Portugal auf ihrem Erstling. Zwar gleichen sich die Songs meiner Meinung nach etwas zu sehr, und man hätte ja vielleicht auch bei wenigstens einem Lied auf die allseits geliebt-gescholtenen Metalchöre verzichten können, was aber auch schon die einzigen Schwachpu… Weiterlesen »

Audio

Powergod “Back To Attack – Evilution Part II” 5/6

01.12.2000 Christian Lau

Schon wieder so’n dämlicher Power-/True-Metal-Klon, war mein erster Gedanke, als ich dieses Produkt auspackte. Alles sprach schließlich dafür: der Name, die Songtitel und die Pseudonyme, und zumindest in denen war ja, was den Namen des Gitarristen in Verbindung mit dem schicken Wort Evilution anbelangt, die Anspielung auf die legendären Oliver Magnum unübersehbar. Folglich war sofort klar, wo die … Weiterlesen »

Audio

Shadow Keep “Corruption Within” 5/6

01.12.2000 Christian Lau

Im Gegensatz zu Dave Mustaine hätte es Karl Groom ja überhaupt nicht nötig, sich mit Shadow Keep ein solches Denkmal zu setzen wie erstgenannter es seinerzeit mit Sanctuary’s Debut tat. Der Opener des Albums dürfte einigen vielleicht vom ersten Heavy oder was!?-Sampler bekannt sein, und möglicherweise hat der oder die eine oder andere sich das Teil deswegen eh längst zugelegt. Zu spät ist es dafür… Weiterlesen »

Audio

Supershine “Supershine” 2/6

01.12.2000 Christian Lau

Welch undankbare Aufgabe, geht mir solche Musik doch bereits beim ersten Ton auf’n Keks, was vor allem an dem grungeigen Sound liegt. Allein das würde schon reichen, mir das Rezensieren zu erschweren. Schlimmerweise handelt es sich auch noch um ein Sideproject des von mir hochgeschätzten Trouble-Gitarristen Bruce Franklin, sowie deren Drummers Jeff Olsen, auf welchem sie vom King’s X-basser/Sänger… Weiterlesen »

Audio

The Quill “The Quill” 4/6

01.12.2000 Christian Lau

Hm, gar nicht mal so übel. Netter Seventies a like-Rock in einem furchtbar verwaschenen Soundgewand, ganz passabel gesungen und natürlich mit ner ordentlichen Portion Hammond-Orgel versehen, quillt mir da entgegen. Die Songs sind allesamt reichlich simpel gestrickt, erfreuen aber durch schöne eingängige Melodien, wunderbar – mit unter wunderbar merkwürdig – instrumentiert, und erstklassige Refrain… Weiterlesen »