Crimfall “The Writ of Sword” 5/6
Audio

Crimfall “The Writ of Sword” 5/6

10.08.2011 Chris

Wenn auf einem Promo Zettel die Worte “epic” und “folk” auftauchen, gehen bei mir dieser Tage sofort die Alarmglocken an, wird der Markt doch momentan von Massen solcher Bands überspült. Die finnische Herkunft der Fünf und das Promofoto mit Fell-Klamottur a la ENSIFERUM sind ebenfalls Kriterien für die Rasterfahndung und einer Anklage wegen Ohrenbelästigung. Nach dem ersten akkustischen Verhör allerdings muss ich sagen, dass CRIMFALL ihren Fellen und dem epic folk Metal alle Ehre machen… Weiterlesen »

News

DARK FUNERAL: Line-up komplett

27.07.2011 Chris

Nun ist die  Höllenmaschine DARK FUNERAL also auch offiziell wieder komplett. Obwohl der Basser schon seit Monaten dabei ist, hat Lord Ahriman erst heute das Geheimnis gelüftet. Der Mann hört auf den Namen Zornheym und sollte Devian-Fans besser als Tomas Weiterlesen »

Bloodwritten “Thrashin´ Fury” 5/6
Audio

Bloodwritten “Thrashin´ Fury” 5/6

24.07.2011 Chris

Hell Yeah! Viel zu lange musste ich auf ein gutes Black/Thrash Metal Album warten, zu oft kränkeln Bands aus diesem Genre an Ideenlosigkeit beim Riffing oder das Album klingt wie durch einen Telefonhörer aufgenommen, so dass ich nach 3 Songs entnervt ausmache. Aber nicht hier! BLOODWRITTEN aus Polen, dass ja sonst eher für seine guten Death Metal Exporte bekannt ist, liefern hier genau das ab, was ich hören will. Thrash Metal in seiner ganzen Vielfalt (jawohl, die gibt es nämlich)!… Weiterlesen »

Consfearacy “Consfearacy” 3/6
Audio

Consfearacy “Consfearacy” 3/6

24.07.2011 Chris

Die Zocker unter Euch werden das Gefühl bestimmt kennen. Man kauft ein neues PC/Konsolen Spiel und ist total geflashed von der geilen Grafik, alles super detailreich, fast fotorealistisch, auf allerhöchstem Niveau. Aber wenn man es durchgespielt hat, denkt man sich: Mmh…was war jetzt noch die Story? Gabs überhaupt eine? Ich kann mich nicht erinnern. Schade, äusserlich war´s ja super, aber da fehlt die Tiefe. Was das alles mit nem Musikreview zu tun hat? CONSFEARACY sind quasi das musikalische Pendant zu solchen Games… Weiterlesen »

Mindreaper “Absolute Zero” 4/6
Audio

Mindreaper “Absolute Zero” 4/6

19.06.2011 Chris

MINDREAPER, das klingt nach? Genau, Thrash Metal. Ich finds super, es gibt so Namen, da weiß man sofort was Programm ist und wird auch nicht enttäuscht. So auch hier nicht. Die fünf Jungs haben diese EP schon anno 2009 veröffentlicht, ein alter Hut könnte man sagen, aber die Mucke hat schon was, weshalb ich etwas verspätet *hust* noch mal ein paar Zeilen darüber schreibe. Das ist genau die Art Thrash Metal, die ich mir gern anhöre, weil sie vor allem nicht den 0815-Slayer-Drum-Rhythmus hat… Weiterlesen »

Terrible Silence “Legacy of Silence” 2/6
Audio

Terrible Silence “Legacy of Silence” 2/6

19.06.2011 Chris

TERRIBLE SILENCE…schreckliche Stille…Manchmal kann Stille einen echt in den Wahnsinn treiben, manchmal wünscht man sie sich, wie ich zum Beispiel, als ich diese CD eingelegt habe. TERRIBLE SILENCE ist ein Ein-Mann-Projekt aus Marienberg, das auf dieser CD grob umrissen Doom Metal/Rock mit etwas Prog darbietet. Die Qualität des ganzen lässt aber doch sehr zu wünschen übrig, angefangen bei der sehr dünnen und dumpfen Produktion, die Aufnahmen stammen von 2004/2005, über das ideenlose Songwriting bis zum Gesang… Weiterlesen »

Faanefjell “Trollmarsj” 4/6
Audio

Faanefjell “Trollmarsj” 4/6

16.06.2011 Chris

Albumtitel: Trollmarsj, Mitglieder mit Pseudonymen wie Grimtroll und Syrtroll….mir schwante Böses, als ich diese CD aus dem Schuber nahm, bin ich doch total übersättigt von diesen Party-Folk-Metal Bands a la Korpiklaani und Konsorten. Machste nix, dacht ich mir, da musste durch, als ab mit der CD in den Player, auf Play gedrückt und mich aufs Schlimmste eingerichtet. Was dann aber nach einem erzählerischen Intro aus den Boxen schallt ist mit Nichten der mir so verhasste Party-Folk-Humpaa Mix, sondern astreiner Pagan Metal alter Schule, wie man ihn heute nur noch selten hört… Weiterlesen »

TYR “The Lay of Thrym” 5/6
Audio

TYR “The Lay of Thrym” 5/6

08.06.2011 Chris

Im Hause TYR nichts Neues, möchte man schreiben und damit könnte ich die Rezension auch eigentlich schon beenden, denn jeder TYR Fan weiß, dass er blind zugreifen kann. Und für alle, die TYR noch nicht kennen. Die meiner Kenntnis nach einzig bekannte Metal Band der Färöer Inseln spielt seit je her eine Mischung aus Folk und klassischem Metal, wobei sie sowohl englische als auch immer wieder heimatsprachliche Texte verwenden. Das Vikingerthema ist dabei allgegenwärtig, wird aber zum Glück nicht so triefend pathetisch ausgeschlachtet, wie es bei vielen Bands aus dem Sektor “Viking Metal” der Fall ist… Weiterlesen »

METALFEST 2011 in Dessau 27.-29.5.
Konzerte

METALFEST 2011 in Dessau 27.-29.5.

03.06.2011 Chris

Metalfest, Klappe die 3te (die 2te unter diesem Namen). Nachdem das letztjährige Metalfest doch unter beschissenem Wetter mit Dauerregen und nachts teilweise unter 0°C eher mäßige Erinnerungen bei mir wach ruft, war ich doch schon am Donnerstag morgen beim Blick auf die Wetterprognose guter Dinge: trocken und 20-25 °C. Auch der Ausfall zweier Kollegen, der unser Camp, so man es dann noch so nennen kann, auf zwei Mann reduziert hat, war zwar sehr schade, sollte mir die Vorfreude nicht mehr verderben. .. Weiterlesen »

Cleaver “Leur Sauvage Poussée” 5/6
Audio

Cleaver “Leur Sauvage Poussée” 5/6

22.05.2011 Chris

“Acht Songs in 22 Minuten? Klar, dass muss Grindcore sein”….dachte ich so bei mir, als ich die CD einlege und den Player starte den ersten Song, ein sehr italo-mäßig angehauchtes Akustikgitarrenstück, bei dem ich noch dachte: “Pass auf, gleich geht das Geschrote los”… Es geht dann mit dem zweiten Song “Ipna” auch richtig los, aber so ganz anders, als ich erwartet hab, nämlich mit einem astreinen und sehr geilen Black Metal Riff und den entsprechenden Screams. Cool, ein Black Metal Album also…..Nee, doch nicht… Weiterlesen »

Akrasatrum “Thoughts of Destiny” 5/6
Audio

Akrasatrum “Thoughts of Destiny” 5/6

19.05.2011 Chris

Im Jahre 2006 erhob sich in Erfurt aus den Ruinen der Band Aeon of Fear eine neue Band, die auf den Namen AKRASATRUM getauft wurde. Zwei Jahre später wurde das erste Zeugnis ihres Schaffens, das Demo Album “Thoughts of Destiny” auf einen Polykarbonat-Rundling gebrannt, jedoch erst Ende 2009 veröffentlicht… Weiterlesen »