7th Abyss – Unvoiced 3/6

1000x1000Trollzorn

Bewertung: 3/6 → Okay!

Spielzeit: 47:01

Songs: 11

Die fünf Würzburger gründeten 7th Abyss 2013 und seitdem wird auch am Album, das ihr erstes Full-Length ist, gebastelt. Rausgekommen ist eine moderne Metalscheibe mit einem Mix aus melodischem Deathmetal, der von einem metalcorelastigem Cleangesang und Growls begleitet wird.

Die fein abgemixte Produktion kommt rund und druckvoll rüber. Die Jungs beherrschen ihre Instrumente und haben alle schon Banderfahrungen. Gleich ins Ohr gehen einem die wirklich guten Riffs und siehe da: Alexander Dietz, vormals bei Neaera und schon jahrelang bei Heaven Shall Burn an der Gitarre, ist einer der festen Mitglieder und spielt hier Bass.

Wer zur „No Clean Singing“-Fraktion gehört und die modernen Metalcoregesänge nicht mal ansatzweise mag, dem sei hier gesagt: Finger weg! Stellenweise wiederholen sich Passagen ziemlich oft, dadurch kann leider kein dauerhafter Spannungsbogen in den Songs gehalten werden.

Manchmal ist weniger doch mehr. Leider bleibt auch kein Song besonders im Ohr hängen. Dennoch haben die Jungs Potenzial und könnten die Aufmerksamkeit der Genrefans sicher auf sich ziehen.

https://www.facebook.com/7thabyssband/?fref=ts

http://www.7th-abyss.com/