Reviews & Mehr

Audio »

Dementia – Dreaming In Monochrome 5/6

[5 Aug 2016 | Celina Schulze ]
Dementia – Dreaming In Monochrome  5/6

Dementia gründeten sich bereits 1993 in Rottenburg und ziehen seitdem ihre Kreise in der Death-Metal-Szene. Das hier vorliegende Album ist das bereits fünfte und fünf Jahre vergingen seit dem letzten. Viel Zeit also für das neue Werk, das durch melodiöse, vielfältige Stilrichtungen und abwechslungsreiche Gesangsstile auffällt…

Audio »

Tongue – Tongue 4/6

[2 Aug 2016 | Stephan Curt ]
Tongue – Tongue 4/6

Tongue – oder freiübersetzt Zunge – ist ein etwas ungewöhnlicher Bandname. Heutzutage muss eine Band kreativ sein, da die gängigen Namen sowie Abwandlungen vergeben sind. Ob die Musik der Band aus Bielefeld ebenso ungewöhnlich ist, bleibt abzuwarten…

Soundcheck »

Kreuzfeuer August 2016

[1 Aug 2016 | Carolin Teubert ]

Fünf Alben wurden willkürlich ausgewählt, um sich dem Kreuzfeuer der Redaktion zu stellen. Jeder Schreiber sollte sich das Album ein Mal anhören und danach seine Meinung in einem Satz formulieren und Punkte vergeben. In dieser Ausgabe wurde noch mal ohne die Mithilfe eines Musikers die Bewertung durch geführt und zum ersten Mal teilten sich zwei Bands einen Platz. Diesen Monat wurden dabei die Extreme Metaller Foul Body Autopsy, die Heavy-Doom-Metaller Iron Jawed Guru, die Black Metaller Korgonthurus, die Split-Veröffentlichung von Revel In Flesh und Wombbath, und die Pagan-Folk-Metaller Winterhymn genauer unter die Lupe genommen.

Und gewonnen hat:..

Allgemein »

Kataphrakt – Kataphrakt 4/6

[29 Jul 2016 | Martin Bauer ]
Kataphrakt – Kataphrakt 4/6

„Unmodern Melodic Death Metal“ steht auf Kataphrakts Bandcamp Seite. Kann man so stehen lassen, trifft es auch ganz gut. Auf akrobatische Flitzefingereien oder Blastbeats ohne Ende wird hier wohltuend verzichtet. Dafür wissen die Jungs mit Straight Forward Riffing, abwechslungsreichem Tempospiel und tollen Melodien zu überzeugen. Mal ein bisschen thrashig, mal stampfend und mit catchy Melodien die recht schnell hängen bleiben. Klingt alles gut produziert und in sich stimmig…

Audio »

Betrayal – Infinite Circles 4/6

[27 Jul 2016 | Philip Schnitker ]
Betrayal – Infinite Circles 4/6

BETRAYAL aus Aschaffenburg spielen griffigen, eingängigen Death Metal und balancieren dabei gekonnt zwischen starken Melodien (ohne dabei wirklich Melodic Death Metal zu sein) und wildem Blastspeed-Todesgekloppe. Die Songs auf „Infinite Circles“ klingen, als ob da erfahrene Könner am Werk wären, zum Glück macht man aber nie den bei Musikern allzu beliebten Fehler, technisches Gefrickel in den Vordergrund zu stellen. ..

Audio »

Merchant – Suzerain 5/6

[26 Jul 2016 | Celina Schulze ]
Merchant – Suzerain  5/6

Merchant gründeten sich 2014 im australischen Melbourne und liefern hier ein großartiges Debüt namens „Suzerain“ ab, welches bei Goatsound mit Jason Fuller produziert wurde. Längst haben sie sich im australischen Untergrund einen Namen gemacht, denn sie teilten sich schon die Bühne mit Größen wie Weedeater, Conan oder Pallbearer…

Audio »

VI – De Praestigiis Angelorum 2/6

[25 Jul 2016 | Missy S. ]
VI – De Praestigiis Angelorum 2/6

„De Praestigiis Angelorum“ ist das erste Full-Lenght-Album der Pariser Jungs „VI“. Die Vorgänger-Scheiben waren eine Split aus dem Jahre 2010 und eine EP anno 2008, aber ganz untätig waren die drei Herren im Voraus nicht und haben sich schon seit einiger Zeit in Bands wie Aosoth, Deus Despectum und Antaeus (live) rumgetummelt. Ganz klar hört man die musikalischen Einflüsse dieser Bands aus den Kompositionen von „VI“ heraus und man könnte den „Style“ schon als ein dunkles Allerlei beschreiben…

Audio »

Katakombs – Katakombs 3/6

[24 Jul 2016 | Martin Bauer ]
Katakombs – Katakombs 3/6

Die deutschen Katakombs aus Thürigen geben mit dieser EP ihr erstes musikalisches Lebenszeichen. Nach dem einfach gehaltenem Instrumental „Aske“, dass wohl gerade wegen der Einfachheit so gut rüberkommt, geht es dann in die Vollen. Der Vergleich mit alten Katatonia ist nicht nur in den ersten vier Buchstaben beider Bands präsent…

Audio »

Inishmore – The Lemming Project 2/6

[15 Jul 2016 | Sophia Schütze-Stuhr ]
Inishmore – The Lemming Project 2/6

Hört man „Female Fronted Metal“, so denkt man in der Regel an hohe gesangliche Frequenzen, die in Operettenart so manchem Trommelfell zu schaffen machen, oder, ganz im Gegensatz dazu, inbrünstig growlende Sängerinnen. INISHMORE hingegen präsentieren einen mehr oder weniger angenehmen Mittelweg. Denn Michela Parata, die seit 2013 zur Band gehört, kann ihrer Kehle melodisch-lieblichen Mezzosopran entlocken…