Reviews & Mehr

Audio »

Stallion – From The Dead 5/6

[30 Jul 2017 | Philip Schnitker ]
Stallion – From The Dead 5/6

Einen ersten Pluspunkt können STALLION schon mit dem Cover von „From The Dead“ sammeln. In Zeiten, in denen die Metal-Szene immer mehr von sogenannten „besorgten Bürgern“ bevölkert wird und sich viele Bands von vornherein lieber „unpolitisch“ geben, weil sie keine potenziellen Fans vergraulen wollen, kommt der wildgewordene Hengst, der ’ne Horde Nazis niedertrampelt und ’ne Hakenkreuz-Standarte umschmeißt, genau richtig. Das Ganze erinnert zwar eher an eine Szene aus Kung Fury als an echte Gesellschaftskritik, aber wir gehen mal davon aus, dass die Jungs ihr Statement tatsächlich ernst meinen, zumal sie mit dem High-Speed-Siebzehnsekünder „Kill Fascists“ in dieser Hinsicht auch noch gut nachlegen…

Audio »

Psychaotic – Psychaotic 6/6

[24 Jul 2017 | Katja Kruzewitz | 1 Kommentar ]
Psychaotic – Psychaotic 6/6

In meinem Alter neigt man dazu, immer wieder die persönlichen Klassiker rauszukramen. Umso schöner ist es, wenn dann eine Band auftaucht, die einen auf Anhieb begeistern kann. Und meine Fresse, Psychaotic machen mit ihrem brutalen, technischen Death Metal mit Grind Schlagseite einfach alles richtig! Das selbstbetitelte Debüt der Berliner Band hat mich nicht nur schnell überzeugt sondern läuft seit der Release Party…

Audio »

Faustian Dripfeed – Between This And Death 3/6

[23 Jul 2017 | Carsten Wurtmann ]
Faustian Dripfeed – Between This And Death 3/6

Bei Faustian Dripfeed handelt es sich um eine junge Band aus Stavanger, Norwegen. Kurz nach der Gründung im Jahr 2016 folgte auch die Veröffentlichung der Debüt-EP „Between This And Death“, auf der das Trio beweist, dass wir es nicht mit Anfängern zu tun haben, es aber durchaus noch Luft nach oben gibt…

Audio »

The Lips Ov Fire – Spirit 4/6

[22 Jul 2017 | Marcus Buehler ]
The Lips Ov Fire – Spirit 4/6

Soso, es sprießen also immer noch neue Retro-Rock-Bands aus dem Boden. Es scheint die Szene ist jenseits vom Erfolge Kadavars und der Blues Pills so quicklebendig wie eh und je. Aber wer könnte zu groovigen Riffs und okkultem Brimborium schon nein sagen? Zu den Sabbath- und Jinx Dawson-Verehrern jüngeren Datums gehören auch The Lips Ov Fire aus Dresden…

Audio »

Everlasting Carnage – Slaughterhouse-Rock 4/6

[20 Jul 2017 | Celina Schulze ]
Everlasting Carnage – Slaughterhouse-Rock 4/6

Erstmal dürften Freunde der gepflegten amerikanischen B-Horrorfilme, die in den 80ern auf den Markt kamen, aufhorchen. „Slaughterhouse-Rock“ ist eben aus dieser Ära und sicher in Anlehnung des Films, wurde das Album so betitelt. Die Jungs aus Staßfurt, die erst seit 2015 gemeinsam im Proberaum stehen, liefern hier Death Metal mit Melodien, einem Hauch Grind und wunderbar tiefen Growls…

Audio »

Morte – Death Surrounds Us 4/6

[16 Jul 2017 | Katrin Zimmer ]
Morte – Death Surrounds Us 4/6

Oh, Debütalben von Bands, die bereits seit mehr als einem Jahrzehnt bestehen, betrachtet man doch immer mit etwas mehr Neugier und fragt sich, ob sich das Warten gelohnt hat. Und bei Morte, einem Black-Death-Quintett aus Polen, lautet die vorsichtige Antwort darauf: jein…

Audio »

Akroma – Apocalypse (Requiem) 2/6

[13 Jul 2017 | Carolin Teubert ]
Akroma – Apocalypse (Requiem) 2/6

„AAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH…“… was für eine Lunge! Fast 30 Sekunden lang wird beim ersten Song des neuen Albums der französischen Symphonic-Black-Metaller mit genau so einem Schrei die Aufmerksamkeit des Hörers geweckt. Mal schauen, ob sich diese auch über den Rest von „Apocalypse (Requiem)“ halten kann.

Audio »

Klabautamann – Smaragd 5/6

[12 Jul 2017 | Katrin Zimmer ]
Klabautamann – Smaragd 5/6

Nach sechs Jahren ohne Veröffentlichung feuern Klabautamann sich mit „Smaragd“ zurück in die Ohrmuscheln und treiben dort gehörig Schabernack. Wie immer ein märchenhaft schönes Artwork im Gepäck, haben die Westfalen eine Scheibe randvoll mit progressivem Black Metal und Folk-Anteilen geschaffen…

Audio »

Ekstsis – Xthonic Pathways 3/6

[6 Jul 2017 | Stephan Curt ]
Ekstsis – Xthonic Pathways 3/6

Ekstsis – so nennt sich eine Black Metal-Combo aus Bonn, die nach sechs Jahren Bandbestehen ihre erste EP „Xthonic Pathways“ ausgespuckt hat. Das Cover sticht als erstes ins Auge und ist künstlerisch sehr anspruchsvoll. Dahinter verbirgt sich die Künstlerin Ceethava. Kennern dürfte sie bekannt sein. Es gilt herauszufinden, ob bei der Musik ebenso viel Wert auf die Kunst gelegt wurde…