Aktuelles

  • Desert Fest 2018 – Tag 2

    [Marcus Buehler ]
    Desert Fest 2018 – Tag 2

    Tag 2 des Desertfests. Erstaunlich spät – genau genommen fünf Minuten vor dem ersten Konzert – gibt die Security das Gelände frei. Dementsprechend wundert es nicht, dass High Reeper ein wenig verwirrt aus der Wäsche gucken, als gerade einmal zehn Leute vor der Bühne stehen. Doch niemand kann zu Black-Sabbath-Sound in Reinform – sogar mit einem Bass-Solo – nein sagen und so füllt es sich doch ziemlich schnell. Bei ein, zwei Riffs hat man schon das Gefühl, dass sie direkt von Sabbath kommen, doch die Band schafft es durch ihre Show, sich vom bloßen Plagiat fernzuhalten…

    Weiterlesen »
  • Desert Fest 2018 – Tag 1

    [Marcus Buehler ]
    Desert Fest 2018 – Tag 1

    Bereits in der Berliner S-Bahn kann man ausmachen wer auf dem Weg zum Spreeufer ist, um Age of Woe, Berlin, 12.05.18dem heiligen Riff zu huldigen und drei sonnendurchflutete Festivaltage zu genießen. Zu den „normalen“ Metalheads gesellen sich nämlich auch eine Menge Leute in Schlaghosen, geblümten Hemden und Kleidern, Schnauzern und sogar Backenbärten. Ach ja die 70er waren schon die beste Dekade, oder? Naja, zumindest die Mucke dieser Zeit strotzte vor Energie und Freiheit. Genau deshalb gibt es so viele Bands die diesen Sound neu interpretieren und aufleben lassen; und um die zu hören, strömt man nun zum Desertfest 2018!…

    Weiterlesen »
  • Satyricon & Suicidal Angels im Musikzentrum Hannover, 24. März 2018

    [Carsten Wurtmann ]
    Satyricon & Suicidal Angels im Musikzentrum Hannover, 24. März 2018

    Schon seit einiger Zeit sind die norwegischen Black-Metal-Veteranen Satyricon auf Tour, um Ihr aktuelles Album „Deep Calleth Upon Deep“, welches im vergangenen Jahr erschien, in die Welt hinauszutragen. Wer die Konzerte der Band rund um die zwei Hauptakteure Sigurd Wongraven alias Satyr und Kjetil-Vidar Haralsdtad alias Frost kennt, weiß, wie energiegeladen es dort in der Regel zugeht. Entsprechend hoch waren die Erwartungen des Publikums, das sich Ende März 2018 im fast ausverkauften Musikzentrum eingefunden hatte…

    Weiterlesen »
  • Kreuzfeuer Mai 2018

    [Carolin Teubert ]
    Kreuzfeuer Mai 2018

    Es ist mal wieder der 1. eines Monats, das heißt Zeit für’s Kreuzfeuer. Von Pagan- bis Death, von Prog- bis Black-Metal war wieder alles dabei und jeder Schreiber gab seine Bewertung ab. Unterstützt wurden wir in diesem Monat von Didi, bekannt als Drummer von Betalmand. Folgende Bands stellen sich in diesem Monat dem Kreuzfeuer: Темнолесье, Deathkin, Exarsis, Godwatt, Pile Of Excrements, Sleep In Heads und Warfist / Exidium.

    Und gewonnen hat: …

    Weiterlesen »
  • Treasure Hunt: F41.0

    [Katja Kruzewitz ]
    Treasure Hunt: F41.0

    „Bürde“, das aktuelle Album von F41.0, entführt einen auf eine ganz eigene Weise in unergründliche Welten aus düsterer Verzweiflung.
    Eine Hörprobe gab es auf dem Eternity Podcast #35. Und nun gewährt uns Hysteriis einen Einblick in die schwarzmetallisch vertonten Emotionen…

    Weiterlesen »

Reviews & Mehr

Audio »

Blood Red Fog – Thanatotic Supremacy 5/6

[17 Mai 2018 | Carolin Teubert ]
Blood Red Fog – Thanatotic Supremacy 5/6

Und Rums… sofort geht es mit Getrommel los. Zu Beginn klingt es erst mal nach klassischem Black Death, vergleichbar mit Aosoth, aber dann keine 20 Sekunden später folgen Gitarrensoli, schon fast wie bei Immortal. Doch damit ist immer noch kein genauer Stil festgemacht, denn nun geht es fast in tragenden okkulten Black Metal über, mit einer Mischung aus viel Geschrei und alles was DSBM ausmacht. Aber immer noch nicht genug. Im gleichen Song folgen weitere Gitarrensoli, die die Spannung so auf die Spitze treiben, als würde man gegen einen Endgegner kämpfen um letzten Endes wieder epische Melodien hervorzuzaubern. Klingt verwirrend? Nein, geil!…

Audio »

Magma Rise – At The Edge Of The Days (EP) 3/6

[2 Mai 2018 | Marcus Buehler ]
Magma Rise – At The Edge Of The Days (EP) 3/6

Auf diesem Extended Player haben die Ungarn von Magma Rise einen kurzen Höreindruck ihres aktuellen Schaffens parat, welches man als Kenner des Genres schon anhand des Namens mit Leichtigkeit im Doom Metal einordnen kann. Dreizehn Minuten Musik sind sicherlich nicht genug, um sich eine abschließende Meinung zu bilden, doch um Lust auf mehr zu bekommen reichen ja manchmal schon zwei Songs aus…

Audio »

Epitaphe – Demo MMXVII 4/6

[20 Apr 2018 | Marcus Buehler ]
Epitaphe – Demo MMXVII 4/6

Aus den französischen Alpen erreicht uns eine Mini-CD mit dem Format getreu dem Motto wenige Songs, aber einer ausdehnten Spielzeit“, das man sonst eher selten bei Demos findet. Bei einem Blick auf die Selbstverortung der Band – im Death-Doom – dämmert einem natürlich der Grund für diese Länge…

Audio »

Absent – Towards The Void 4/6

[18 Apr 2018 | Celina Schulze ]
Absent – Towards The Void 4/6

Um es vorweg zu nehmen: Diese epische Debüt-EP nahmen die Brasilianer an nur 2 Tagen live auf. An einem Tag im Mai 2016 wurden Gitarren, Bass und Drums eingespielt und am nächsten Tag kamen die Soli und die Vocals hinzu, denn seit ihrer Gründung 2015 spielen sie die sehr langen psychedelischen Doom-Songs schon live…

Audio »

Atomwinter – Catacombs 4/6

[5 Apr 2018 | Marcus Buehler ]
Atomwinter – Catacombs 4/6

Atomwinter haben spätestens seit ihrem zweiten Album ordentlich Wellen im deutschen Death Metal geschlagen und der dritte Streich namens „Catacombs“ konnte sich mit seinem druckvollen Geboller ebenfalls kaum vor Lobpreisungen verstecken. Nach mehreren Umdrehungen kann man sich dieser breiten Zustimmung problemlos anschließen, auch wenn sich negative Aspekte durchaus finden lassen…

Audio »

Vindorn – Perdition 3/6

[4 Apr 2018 | Marcus Buehler ]
Vindorn – Perdition 3/6

Deutsch, Englisch, Tschechisch, Schwedisch, vielleicht sogar noch Polnisch und Slowakisch? Ganz so einfach lässt sich die Sprache ja bei Growls nicht immer bestimmen. Fest steht, dass Vindorns „Perdition“ ein multilinguales Black-Metal-Werk geworden ist…

Audio »

Hell’s Coronation – Unholy Blade Of The Devil 3/6

[31 Mrz 2018 | Carolin Teubert ]
Hell’s Coronation – Unholy Blade Of The Devil 3/6

Zwei Jahre sind die Polen von Hell’s Coronation erst aktiv und dennoch ist mit „Unholy Blades Of The Devil“ schon die zweite EP am Start. Ein Werk, an dem sich definitiv die Geister scheiden. Schon das Intro wirkt ein wenig obskur. Sexuelles Gestöhne zu Beginn leitet zu einem schönen schaurigen Klaviergeklimper über und es bleibt eigentlich nur noch die Frage zu klären, ob wir da bei einer schwarzen Messe gelandet sind? Scheint so! Die Stimmung ist zumindest spannend, man wartet was passiert, denn ein Tor zu einer düsteren Welt scheint sich langsam zu öffnen und immer weiter wird man in diese Dimension hinein gezogen…

Audio »

Casket – Unearthed 3/6

[30 Mrz 2018 | Stephan Borchert ]
Casket – Unearthed 3/6

Die Reutlinger Casket präsentieren mit „Unearthed“ zum Ende des Jahres 2017 ihr insgesamt viertes Album. Dafür, dass die Truppe schon seit 1990 ihr Underground-Unwesen treibt, ist es beinahe ein bisschen mau, möchte man meinen…

Audio »

Paragon Belial – Necrophobic Rituals 4/6

[29 Mrz 2018 | Katrin Zimmer ]
Paragon Belial – Necrophobic Rituals 4/6

Bei dem schwarz-metallischen Überangebot von Neuerscheinungen aus aller Herren Länder empfiehlt es sich, die hiesigen Gruppen nicht aus den Augen zu verlieren. Also Fühler ausgestreckt nach Mönchengladbach, wo die alteingesessenen Paragon Belial mit ihrer neusten Scheibe „Necrophobic Rituals“ nach langer Schaffenspause wieder auf der Matte stehen…