Aktuelles

  • Party.San Open Air 2016

    [Katrin Zimmer ]
    Party.San Open Air 2016

    „Hell was here!“ Vom 11. bis zum 13. August öffneten sich die eingerosteten Pforten zur Hölle und gaben den Weg frei zum Party.San Open Air Festival in Schlotheim. Hinein strömten erneut mehrere Tausend Pommesgabelenthusiasten und zelebrierten matteschwingend Musik mit metallischem Beigeschmack. Das Eternity Magazin war aufs Neue Teil der Meute und hat sich hinter den Höllenpforten im nördlichen Thüringen umgesehen und natürlich primär umgehört…

    Weiterlesen »
  • SONG BY SONG: GLORYFUL über „End Of The Night“ (Massacre Rec. 2016)

    [Katja Kruzewitz ]

    GLORYFUL haben mit ihrem noch aktuellen Album „Ocean Blade“ (Massacre Records 2014) ein gewaltiges Heavy/Power Metal Album abgeliefert, das den hervorragenden Vorgänger „The Warrior’s Code“ sogar noch übertreffen konnte. Zum Glück ist die Wartezeit auf das neue Studioalbum „End Of The Night“ am 26. August endlich vorbei und die Geschichte um Kapitän Carl McGuerkin geht weiter…

    Weiterlesen »
  • Prophecy Fest 2016

    [Marcus Buehler ]
    Prophecy Fest 2016

    Mit dem Zug Richtung Süden geht es Donnerstag kurz vor 11:00 Uhr los. Versunken in die Sounds von Alcest und Les Discrets wandelt sich nach und nach die Landschaft. Es wird felsiger und grüner. Für ein Nordlicht immer wieder ein wunderschöner Anblick. Dann ab der Hälfte der Strecke macht die Deutsche Bahn nicht mehr mit und es heißt eine Stunde warten. Alles weiter nicht schlimm, denn durch die lange Wartezeit lernt man nette Leute kennen, die ebenfalls zum Festival wollen. Man tauscht sich über Musik aus, spricht über seine Erwartungen …

    Weiterlesen »
  • Vorbericht: Barther Metal Open Air 2016

    [Carolin Teubert ]
    Vorbericht: Barther Metal Open Air 2016

    In gut einem Monat geht das Barther Metal Open Air in die 18. Runde. Die Änderung vom Vorjahr, dass man ein Drei-Tages-Festival draus gemacht hat, behält man bei und wie immer gibt es eine Mischung aus Black-, Death- und Pagan-Metal und das aus aller Welt (z.B. aus Chile). Und wem das noch nicht reicht, dem sei gesagt, dass die Ostsee keine 10 Minuten mit dem Auto entfernt ist und somit auch ein kleiner Abstecher dahin möglich ist. ..

    Weiterlesen »

Reviews & Mehr

Audio »

Atomwinter – Iron Flesh 4/6

[26 Aug 2016 | Thomas Maettig ]
Atomwinter – Iron Flesh 4/6

Atomwinter aus Göttingen haben schon so manch kürzeres oder längeres Opus vorgelegt – „Iron Flesh“ ist die fünfte Veröffentlichung des fleißigen Quartetts seit 2010. Sie spielen brachialen Death Metal wie er vor allem Anfang der Neunziger in UK fabriziert wurde. Benediction und Bolt Thrower kommen sofort ins Gedächtnis, wenn sich die ersten Songstrukturen nach dem eher an Black Metal erinnernden Intro aufbauen…

Audio »

Froststarr – Essenz 3/6

[19 Aug 2016 | Missy S. ]
Froststarr – Essenz 3/6

Mein lieber Herr Gesangsverein, bei Froststarr gibt es was auf die Lauscher! Schwarzmetall vom Feinsten oder besser gesagt vom „Rausten“ – und mal nicht aus dem Norden, sondern aus Halle. Zwei Herren mit einer immensen Ladung Humor und dennoch einer Prise Dunkelheit im Gepäck, die sie bei jeder möglichen Gelegenheit zu versprühen wissen.

Audio »

THE TEMPLE – FOREVERMOURN 5/6

[18 Aug 2016 | Celina Schulze ]
THE TEMPLE – FOREVERMOURN  5/6

Die Gründung dieser Band im Jahre 2005 in Thessaloniki ist nun schon einige Zeit her. Ganze neun Jahre nach dem Erscheinen ihres Debüts wurde das hier vorliegende erste Full-Length-Album live innerhalb einer Woche in einer alten leeren Fabrikhalle im herbstlichen Griechenland aufgenommen. Vergleicht man die Songs von damals, merkt man voller Respekt: Father Alex, seines Namens Gründer, Komponist, Hauptsongwriter und auch Vocalist ist seinem Stil absolut treu geblieben…

Audio »

Thromos – Besessen 4/6

[17 Aug 2016 | Carolin Teubert ]
Thromos – Besessen 4/6

Mit sieben Alben innerhalb von acht Jahren, kann man den Schwarzmetallern von Thromos schon mal eine ordentliche Portion Fleiß zusprechen. Doch damit ist es noch lange nicht genug. Die Band hat sich auf jedem Werk Stück für Stück weiterentwickelt und hat dennoch dabei immer einen eigenen Sound bewahrt. So auch auf „Besessen“!..

Audio »

Dieversity – Re-Awakening 4/6

[15 Aug 2016 | anne hecht ]
Dieversity – Re-Awakening 4/6

Leuchte, leuchte, kleiner Stern – Eine Band, die ein Kinderlied metallisiert, darf als experimentierfreudiges und ernstzunehmendes Gespann gelten. Der Songtitel „In Your Dreams“ lässt Schläfrigkeit vermuten, der sich Dieversity allerdings alarmschlagend entgegensetzen. Die sechs Jungs aus dem fränkischen Würzburg flanken einen melodisch-thrashigen Metalcore-Pass zwischen unsere Gehörgänge.

Audio »

SETHNEFER – MONOLITH 4/6

[11 Aug 2016 | Celina Schulze ]
SETHNEFER – MONOLITH   4/6

Gegen Ende 1998 kam Sascha Rauer aus Oldenburg auf die Idee, als vorerst Ein-Mann-Projekt sich musikalisch auszutoben. Es wurden Musiker dazugeholt, um auch live auftreten zu können, und im Jahr 2000 erschien dann das erste Demo. Es entstand sozusagen die Schönheit des Teufels – Sethnefer hieß das bei den alten Ägyptern und so oder so ähnlich fing es an…

Audio »

Except One – Haunted Humanity 4/6

[8 Aug 2016 | Celina Schulze ]
Except One – Haunted Humanity 4/6

Die aus dem französischen Undergrund stammende Melodic-Death-Metal-Band aus Paris mit Metalcoreeinflüssen bringt hier ihre zweite EP auf den Markt. Mit einer Frontfrau am Mikro ist man gleich im Arch Enemy Feeling, Soilwork oder gar Children of Bodom Einflüsse kommen ebenso durch. Dabei kommen die wilden, intensiven oft brutalen Crowls ganz klar von den weiblichen und der Klargesang von den männlichen Stimmbändern. Vereint mit den technisch versierten, mal melodisch, mal dynamisch Gitarren gelingt der Balanceakt…

Audio »

Abrogation – Urstant 2/6

[7 Aug 2016 | Carsten Wurtmann ]
Abrogation – Urstant 2/6

21 Jahre Bandgeschichte liegen hinter den Death-Metallern aus Magdeburg, die mit „Urstant“ ihr sechstes Studioalbum vorlegen. Auffällig von Anfang an: Die in deutscher Sprache vorgetragenen Texte sind vollständig und problemlos zu verstehen. Und zunächst scheint es so, als sei besagten Texten auch vor allen anderen Aspekten des Albums eingeräumt worden, da die Produktion die Vocals doch stark in den Vordergrund stellt. Dieses Verhältnis bessert sich für das Ohr des Hörers zwar mit fortschreitender Dauer. Ein gutes Album wird dadurch aber noch lange nicht daraus…

Audio »

Norns – Pazuzu 5/6

[6 Aug 2016 | Missy S. ]
Norns – Pazuzu 5/6

Neun ganze Jahre hat es gedauert bis die finnischen Schwarz Metaller „Norns“ ihr dunkles Werk „Pazuzu“ nach ihrer letzten Split „Satanic Mentality“ veröffentlicht haben. Dazu kann man nur sagen und das mit gehörigem Respekt: Das Warten hat sich gelohnt! Die strenglimitierte EP, es gibt nämlich nur 500 Kopien davon, versprüht die typisch finnische, kratzige, düstere Stimmung und ist eine Wonne in den Ohren eines jeden Anhänger des Unkonventionellen. Das Fundament bilden die Lyrics, die harschen Gitarrensounds und die kantigen Vocals von Vocalist und Bassisten „Behemoth“…