Zyklon “World ov Worms” 3/6

Candlelight/ Plastichead
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Ich frage mich, warum man den Namen ‘Zyklon’ für diese Band gewählt hat, wenn sie doch gar nichts mit Samoth´s (der hier mittlerweile zu Zamoth mutiert ist) altem Projekt Zyklon B zu tun hat, und man sich bewußt abgrenzt?! Na ja, müssen sich die Journalisten nicht so komplizierte Fragen aus den Fingern saugen…. Jedenfalls zeigt sich an diesem (keineswegs schlechten) Album wieder einmal eindrücklich der Sinn von Nebenprojekten auf. So besteht Zyklon aus Emperors Samoth und Trym und Myrkskogs Destructhor. Entsprechend würde ich ‘World ov Worms’ auch als einen Hybriden aus Emperor und Myrkskog beschreiben, also eine extreme und brutale Mischung aus Death und modernem Black Metal. Übrigens hat der (Ex-) Kaiser Bard Faust Eithun die Texte zu diesem Werk beigesteuert. Der Konsum des Albums ist durchaus ein Genuß, es wird aber nicht allzuviel neues geboten und mir stellt sich wie oben angedeutet die Frage nach dem Sinn des ganzen. Vier Punkte minus einen Punkt Strafabzug für sinnlose Nebenprojekte!