Watchmaker “Erased from the Memory of Man” 2/6

Earache Records
Bewertung: 2/6
Spielzeit: 26:25
Songs: 16

Auf meine Liste der Dinge, die die Welt nicht braucht, haben sich Watchmaker gerade nachdrücklich verewigt. Früher konnte man ja eigentlich bedenkenlos alles, was unter dem Laber Earache
veröffentlicht wurde abgreifen aber auch diese schönen Tage sind anscheinend vorbei. Mich würde mal interessieren, ob die sich bei mir einstellende Assoziationskette Watchmaker=
Uhrenmacher=Alice im Wunderland beabsichtigt ist den so chaotisch/neurotisch wie besagter Uhrenmacher sind die Jungs jedenfalls bis zum abwinken. Ein wilder Mix aus Grind,Thrash und Punk kollert aus dem Boxen und ist maximal 2 Titel lang
interessant, denn wenn man besagte 2 Songs gehört hat, kennt man locker auch alle restlichen. Am besten man nimmt den Albumtitel “Erased from the Memory of Man” wörtlich und löscht die Scheibe wieder aus seinem Langzeitgedächtnis bei mir ist die Wahrscheinlichkeit dafür jedenfalls sehr sehr hoch.Wer es dennoch nicht lassen kann und ein Ohr sowie Zeit in der man tolle Mucke hören könnte riskieren will dann sei demjenigen die Bandsite http://www.watchmaker666.com/
als Anlaufpunkt genannt. Labelsite:http://www.earache.com/
www.watchmaker666.com