The Wounded “Monument” 3/6

Coldblood Industries
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Mit ihrem zweiten Album ‘Monument’ machen die Gothic Rocker dort weiter, wo sie 2000 aufgehört haben. Es wird eine Mischung aus The Cure und Katatonia geboten, mit experimentellen Parts , die an Pink Floyd erinnern. Dazu kommt dann noch ein Schuss Musik, wie man sie von Anathema oder Paradise Lost kennt und fertig ist die CD. An sich ist das ganze auch ganz ordentlich gelungen, nur kann ich mit solcher Musik nicht viel Anfangen. Denn das ganze ist dann doch sehr Charttauglich und könnte bei einem HIM Konzert gut als Vorband fungieren. Da ist die textliche Seite von The Wounded schon wesentlich interessanter. Denn hier werden viele Gefühle ausgedrückt, von der Verzweiflung bei der Liebe bis zum Todesgefühl. Viele werden solche Gefühle schon kennengelernt haben und sie in den Texten wiederfinden. Dennoch fehlt dem ganzen irgend etwas, um aus dem guten Ansatz etwas besonderes zum machen. Solche Musik gibt es schon lange und wurde auch schon viele Male gespielt. Wer auf Gothic-Rock steht sollte mal ein Ohr riskieren, den anderen sei davon abgeraten.
www.the-wounded.nl

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*