Storm of Sorrows “Pale Silhouhette”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Gleich nach den ersten 10 sekunden Spielzeit habe ich mich auf einen Power Metal Silberling eingestellt, zu richtungsweisend wollte ich das Anfangsriff deuten, aber als kurz danach der erste screamige Schrei ertönte mussten die Segel schnell umgesetzt werden. Fortan konnte ich jedoch diesen soge-nannten ‘Children of Bodom’ Effekt während des gesamten Silberlings nicht mehr komplett ablegen. Einfach andere vocals drüber und es könnte ebenso problemlos PM sein. Aber dann wäre vielleicht der Großteil des Reizes weg, den diese Scheibe hier versprüht. Relativ virtuose Arrangements mit melo-diebetonten Grundcharakter und teils angezogenem, teils gemäßigtem Tempo vermischen sich mit hauptsächlich screamigen Vocals zu einer frischen Mixtur. Phasenweise wird dann auch mal der ein oder andere Grunzer mit eingebunden. Fans des etwas frickligeren Melodic Metal skandinavischer Schule sei dieses 4 Song teil wärmstens ans Herz gelegt. Ihr wisst ja, auch ich bin einer von denen die nicht genug davon kriegen können und wer wie ich zwischen Children of Bodom und Dark Tranquility noch etwas Platz im Regal hat ist hier warscheinlich genau richtig. Infos: Fabin Schmidt, Schubertring 26, 22848 Norderstedt.
www.stormofsorrows.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*