Somber Serenity “Singular” 5/6

Medusa Productions
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Mich würde sehr interessieren, ob im Proberaum von Somber Serenity Poster von Dark Tranquillity hängen. Das will jetzt nicht heissen, dass sie Dark Tranquillity so ähnlich sind, aber ich denke sie würden die Musik mögen und sich vielleicht auch beeinflussen lassen. Es gibt wenige von diesen tiefen, angenehmen Stimmen, aber mit Daniel Varoß haben Somber Serenity einen Sänger gefunden, der die härteren Parts mit seinen Growls unterstreichen kann, aber gleichzeitig auch in den ruhigeren Parts mit cleanem Gesang überzeugt. Das lässt sicher auch schon vermuten, dass die Musik ebenfalls nicht langweilig ist. Die Grundstimmung könnte man sehr gut mit „Rock im Tempel“ charakterisieren. Insgesamt ist die Stimmung durch eine ruhige Rythmusgitarre und den Gesang recht düster, aber trotzdem angenehm. Aufgehellt wird die Stimmung durch schöne Melodien der Leadgitarre. Durch Schlagzeug und die Growls bekommt die Musik noch einen Teil an Aggressivität. Kurz gesagt: eine gute Mischung. Ich denke Somber Serenity befinden sich auf einem guten Weg und beweisen trotz einiger Ähnlichkeiten ihre Eigenständigkeit. www.ofdarkness.de