Apotheosis “Farthest from the sun” 3/6

Nocturnal Art Productions
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 50:58
Songs: 0

Diese CD höre ich mir nun schon zum fünften Mal an und ich kann immer noch nicht sagen ob ich nun begeistert sein soll oder nicht. Bestehend aus 4 Liedern, die zum Teil weitgehende “Ambient” Phasen haben um dann im Black/Thrash Metal zu landen nicht ohne z.B. einige Einflüsse aus dem Volk/Pagan Bereich mit zu verarbeiten. Eine Art Mike Oldfield goes Black Metal vielleicht, ohne aber dessen Klasse über die gesamte Spieldauer zu halten. Diese CD verarbeitet eine derartige Vielzahl von Einflüssen verschiedener Musikrichtung, dass ich letzendlich wohl doch zum Schluss komme, diese CD ist nichts für mich. Besonders aufgeschlossene Leute mal ausgenommen, wird der “Normalhörer” so seine Probleme damit haben . Ich höre mir ja schon eine Menge an verschiedener Musikrichtungen an, aber das hier geht mir dann doch zu weit, der Kontrast ist einfach zu gross. Musikhören ist für mich stimmungsabhängig, jeder Musikstil für eine bestimmte Stimmung passend. Das hier ist so gesehen aber eine CD für Menschen deren Stimmung sich innerhalb der 50 Minuten ca. 40 mal verändert. So gesehen eine eher zwiespältige Sache, die stellenweise begeistern kann um dann doch zu verwirren. Und polkaähnliche Einlagen sind absolut nichts für mich. Merkwürdige CD.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*