Reign of Erebus “Of Blackest Magic…” 1/6

Blackend
Bewertung: 1/6
Spielzeit:
Songs: 0

Es ist echt zum Kotzen, wieviele minderwertige Cradle of Filth – Kopien mittlerweile durch die Musiklandschaft kriechen! Eine Frau in der Mannschaft macht sich natürlich auch immer gut, genau wie bescheuerte Synonyme nebst noch bescheuerteren Fo-tos. Statt Vampirzähnen hat heuer also jeder in den Schminktopf gefallene eine Knarre, ich bin beeindruckt, erinnert mich an die Türkengangs in meinem alten Wohnbezirk, die kamen sich auch unheimlich cool damit vor, auch wenn sie deswegen nicht gleich wie Tunten rumgelaufen sind… Tja, mehr gibt es zu diesem uninspirierten Haufen auch nicht zu sagen, ich frage mich nur, warum man in Zeiten, in denen um ‘Musikklau’ via Napster und dergleichen gestritten wird, solchen Ideendiebstal nicht auch vor Gericht bringen kann! Aber eigentlich liegt es ja nahe, in Zeiten, in denen es theoretisch möglich ist, einen Menschen zu klonen, dies gleich mit einer ganzen Gruppe zu tun. Bescheidenheit war ja selten eine Stärke des Menschen! www.blackendrecords.com
reignoferebus.cjb.net