Profanity “Metal commandos”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Nein, hier handelt es sich weder um die deutschen Namensvettern, noch um deren schwedisches Pendant mit “ph”. Übrigens kommt vorliegendes Tape auch aus Schweden. Stilistisch hat das ganze auch herzlich wenig mit beiden oben erwähnten Bands zu tun. Profanity spielen rockig – thrashigen Powermetal mit Cleanvoacals irgendwo in der Schnittmenge zwischen Iron Maiden und Dark Tranquillity (ich weiß, daß die keinen Thrash spielen…). Die sechs Songs sind wohldurchdacht, sauber produziert, abwechslungsreich und gitarrenverliebt, hinterlassen jedoch keine großartigen Aha – Effekte. Aber wer erwartet das heutzutage schon… Spaß macht das Teil auf jeden Fall. Stefan Karlsson, Satthagen 14, 456 44 Kungshamn, Sweden http://zap.to/profanity
(Review aus Eternity #13)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*