Opressor “Elements of Corrosion” 5/6

Olympic Rec./Serious Entertainment
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Uaaarrrgggh. Was für ein Geprügel. Oppressor bollern hier munter vor sich hin und nudeln sich nebenher noch einen ab. Das dürfte ein gefundenes Fressen für jeden sein, der auf Cannibal Corpse, Deeds of Flesh, Dying Fetus und Konsorten steht. Mit Cannibal Corpse haben die Jungs auch schon getourt. Kann ich mir vorstellen, daß das ganz gut paßt. Aber zurück zur Musik: 9 Songs lang wird gebrettert, daß es nur so eine Freude ist. Unterlegt mit einem guten Sound gibts eigentlich nichts, was man an dieser CD auszusetzen haben könnte. Daher werd ich mir auch nix derartiges aus den Fingern zu saugen versuchen, sondern vergeb gleich meine 5 Punkte.
(Review aus Eternity #13)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*