Misery Speaks “Plaques of Paradise”

Das Quintett aus Münster präsentiert uns auf vorliegender MCD eine erquickende Portion Metal, der wohl wie schon im Info angedroht seine Roots in schwedischen Gefilden hat.  Obwohl viele Elemente darauf hinweisen würde ich das Endergebnis aber nicht zwangsläufig als Death Metal definieren. Die Vocals vermitteln eher ein thrashiges Ambiente, sind nicht durchweg gekreischt, geschweige denn gegrunzt, sondern oftmals einfach nur ‘aggressiv’ gesungen. Die Gitarren geben zwar oft ein schnelles Tempo vor, was jedoch im Gesamteindruck zu einem rockigen, treibenden Sound verarbeitet wird. Hört euch einfach mal den Song auf der Eternity CD an und bildet euer eigenes Urteil.  Das Matereial auf vorliegender MCD hat sicher noch einige Ecken und Kanten, versprüht jedoch einen nicht zu leugnenden Charme und hat unzweifelhaft Ohrwurmcharakter. Olaf Piasetzki, Am Berg Fidel 66, 48153 Münster

http://www.myspace.com/miseryspeaks

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*