Kryzalid “Second Life” 3/6

Thundering Records/Twilight Distribution
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 59:23
Songs: 11

Nicht übel, garnicht übel…Dieses Quartett aus Nordfrankreich zockt melodischen Thrash Metal mit Prog-Schlagseite, der seine Vorbilder in Bands wie Megadeth, Annihilator oder Xentrix hat. KRYZALID wurden Anfang 2002 gegründet und haben mit ihrer Eigenproduktion „The Beginning“ den begehrten Titel „Demo des Monats“ im Rock Hard absahnen können. Der vorliegende Longplayer überzeugt in erster Line durch gute Gitarrenarbeit und eine gehörige Portion Power. Die Songs sind gut durchdacht und stecken hörbar voller Herzblut. Der Gesang, der sich grob an Randy Rampage orientiert, kann da leider nicht ganz mithalten. Die Gesangslinien sind zwar clever konstruiert, aber die Stimme des Sängers ist nicht immer überzeugend. Besonders deutlich wird dieses Defizit beim Annihilator-Cover „Alison Hell“, welches zwar ganz nett gemacht ist, aber niemals im Leben an das Original heranreichen kann. Mal abgesehen von den (meiner Meinung nach) verbesserungswürdigen Vocals ist hier aber schon fast alles im Lot: Gut gemachte Songs, die komplex und doch griffig sind, vorzeigbare Fähigkeiten an den Instrumenten und eine ganz anständige Produktion stehen auf der Habenseite. Mit besseren Vocals und ein bis zwei richtigen Ohrwürmern im Gepäck könnte aus KRYZALID `ne richtig große Nummer werden. Ich bin mal gesannt, wie sich die Band in Zukunft entwickeln wird! www.thundering-records.com
www.kryzalid.org