Within Tears “Moments Of Life – Chapter 1”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Daß auch im öfters mal als Gotham City bezeichneten Moloch New York Bands wie My Dying Bride und Anathema Gehör finden, wird beim Hören dieser Platte deutlich. Within Tears orientieren sich stark an Alben wie “Serenades” oder “As The Flower Withers”. Unpraktischerweise scheint die Tristesse in North Yorkshire um einiges größer zu sein als in der Heimat von Wall Street, Freiheitsstatue und besessenen Parkjoggern, denn den Nachwuchskünstlern gelingt es nur ansatzweise, die Verzweiflung und die Trauer, welche die erwähnten Alben so wundervoll klagend zum Ausdruck brachten, nachzuempfinden. Man bedient sich zwar
doomiger Riffs, die mit Orgelsounds und einer Violine verfeinert werden, doch so ganz schaffen es Sal und Anthony, die Köpfe hinter Within Tears, nicht, die gleiche beklemmende Intensität zu erreichen. Am besten kommt noch die Candlemass-Coverversion “Solitude”, ansonsten sollten die beiden mal bei ihren Nachbarn von Type O Negative nachfragen, wie man Depressionen in ein überzeugendes musikalisches Gewand kleidet. Within Tears, 46 Canton Ct., Brooklyn, NY 11229, USA, withintears@hotmail.com, http://withintears.virtualave.net

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*