KRISIUN richten komplett analog hin

Die brasilianische Death Metal-Apokalypse KRISIUN schiebt ihren achten Trümmer über den Teich, unmißverständlich “The great execution” betitelt. Eingespielt im Stage One Studio haben KRISIUN komplett auf analoge Ausrüstung gesetzt, um ihre brutale Musik mit organischem Sound zu versehen und sich von der vorherrschenden Kompressions-Schiene abzuheben. Die Traditionalisten werden es gerne hören.

Mal schauen, ob sich eben jene Traditionalisten auch mit der erweiterten Palette der Band anfreunden. Klar, regiert nach wie vor der XXXL-Morgenstern, aber es sind auch mehr Abwechslung, deutliche Tempo-Variationen und sogar Flamenco-Tupfer angekündigt.

Das Album wird als Digipak mit der Neuaufnahme des früheren ‘Hits’ der Band “Black force domain” erhältlich sein, die Vinylversion kommt im Klappcover & mit obligatorischen 180g. Live wird die Band erst 2012 wieder in unseren Breiten zu sehen sein. Naja, waren ja auch erst hier…

www.krisiun.com.br
www.myspace.com/krisiun666

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*