Flying Skull – Sign of the Brave 3/6

sotb-coverEigenvertrieb

Bewertung: 3/6 -> Okay

Songs: 5

Spieldauer 26:47

In den glorreichen 80ern erschienen im Echtmetall-Sektor hunderte Drei- bis Fünf-Track-EPs, einige davon (z.B. „Medieval Steel“ von ebenjener Band) sind heute schwerster Kult. Wäre „Sign Of The Brave“ 1983 oder 1984 erschienen, bekämen viele Ewiggestrige bestimmt feuchte Augen von der bloßen Erwähnung der Truppe aus Köln. Zum Glück kann man den fünf Songs auch ohne verklärenden Schleier eine beachtliche Qualität attestieren. Die Musik von FLYING SKULL, die angeblich schon seit über 30 Jahren existieren (ich gebe zu, noch nie von dieser Band gehört zu haben, was mich ein wenig verwundert…), kann man irgendwo zwischen NWoBHM, frühem US Metal und – wenn’s mal etwas flotter wird – ganz frühem Speed Metal einordnen. Die Chose klingt recht naturbelassen, was der Zielgruppe gut gefallen dürfte. Echte Ohrwürmer sind hier zwar leider Fehlanzeige, Spaß macht „Sign Of The Brave“ aber allemal. Anspieltipp: Der schnelle Rausschmeißer „Evil Cold“.

 

http://www.flyingskull-metal.de/